Vorstellungsrunde: Varied

Das 2009 gegründete Label „Varied“ versteht sich als ein Sammelbecken aus neun Künstlern, die verschiedenste Stile der elektronischen Musik bedienen. Die neusten Veröffentlichungen stammen aus dem Tochterlabel „REDUCED“, welches 2013 aus „Varied“ hervorging und sich durch etwas deeperen Tech-/Housesound mit minimalistischen Tendenzen seinen ganz speziellen Stempel aufdrücken will. Mit „Knockdown“ von Coskun Akmeric startete das Sublabel äußerst vielversprechend in das Kalenderjahr 2014 und es ist schön zu sehen, dass mit „Point Of No Return“ am 15.Mai schon das insgesamt vierte Release ansteht.

Doch auch das Mutterlabel soll hier nicht zu kurz kommen, wobei die letzte Veröffentlichung schon etwas zurück liegt. Die am 31.Mai 2013 erschienene Scheibe  „Seven Phenomenon“ von Michael Pfeiffer, Sandru Dalla Torre und Alexander Siegel schwingt jedoch immer noch nach und wird wohl so schnell auch nicht von den Tanzflächen verschwinden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.