Nürnberg.Pop Festival

Am 25. Oktober 2014 findet das vierte Nürnberg.Pop Festival statt. Wir stellen euch ein paar Acts vor, die ihr nicht verpassen solltet!

Am Samstag, den 25. Oktober 2014, wird unter dem Motto „Nuremberg in your heart!“ zum vierten Mal das Nürnberg.Pop Festival veranstaltet. Verteilt auf 22 verschiedene Spielstätten in der Nürnberger Altstadt finden ab 19:00 Uhr Konzerte von über 60 nationalen und internationalen Bands und DJs statt, darunter regionale Newcomer, sowie bereits etablierte Künstler. Das komplette Line-Up, sowie alle weiteren Informationen findet man hier. Süddeutschlands größtes Clubfestival bietet zudem ein umfangreiches Rahmenprogramm aus multimedialer Kunst, Literatur und Infotainment. Durch die hohe Dichte an Kultureinrichtungen in der Altstadt, die von der Kirche bis zum Szeneclub reichen, werden abwechslungsreiche und außergewöhnliche Locations geboten. Außerdem bleiben den Besuchern lange Fußwege erspart, sodass die Freude an Musik im Vordergrund steht. Seinen Abschluss findet das eintägige Festival in zahlreichen Aftershowparties, bei denen bis in die frühen Morgenstunden zu Musik von Indie über HipHop bis hin zu elektronischen Klängen gefeiert werden kann. Tickets fürs Nürnberg.Pop Festival können für grade mal 25 € plus VVK-Gebühren online oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.

Wir haben aus dem umfangreichen Programm einige sehenswerte Künstle herausgesucht, die zu den Highlights des diesjährigen Festivals werden könnten.

Phoria aus Brighton dürfte vielen bereits ein Begriff sein. Im Juli diesen Jahres haben sie ihre dritte EP mit dem Titel „Display“ bei dem kleinen Indie-Label Humming-Records veröffentlichet. Die EP überzeugt mit einer außergewöhnlich ruhigen und tragenden   Grundstimmung. Gekonnt eingesetzte Synthesizer und die Stimme des Sängers Trewin Howard bestimmen den Sound der fünfköpfigen Band. Momentan arbeiten sie an ihrem ersten Album. Man darf gespannt bleiben, denn von dieser Band wird man in Zukunft sicher noch einiges hören. 00:45 Uhr – KKQ Kulturkellerei

Kid Simius ist vor allem durch seine Mitarbeit am dritten Marsimoto-Album „Grüner Samt“, sowie als Live-DJ bei Marsimoto- und Marteria-Auftritten bekannt. Der gebürtige Spanier wuchs in Granada auf und fing bereits im Alter von 16 Jahren an, sich an elektronischer Musik zu versuchen. Sein Umzug nach Berlin 2009 erwies sich als Erfolgsrezept: Bisher hat er drei eigene EPs und das Mini-Album „Wet Sounds“ veröffentlicht. Seit dem 20.09. ist er auf Tour, deren letzte Station das Nürnberg.Pop Festival sein wird. 00:15 Uhr – Mach1

Julius Gale veröffentlichte im Juli diesen Jahres seine EP „Acapulco“. In der trotz ihrer emotionalen Tiefe tanzbaren Musik treffen Synthesizer auf eine eindrucksvolle Stimme. Der talentierte Mannheimer, der ein abgeschlossenes Musikstudium vorweisen kann, lässt sich von der Ekstase der Menschen in Clubs inspirieren. Er nimmt diese Eindrücke auf und gibt sie in Slow Motion in seiner Musik wieder. So entsteht ein tranceartiger Sound, der dem Hörer das Gefühl eines Rausches vermittelt. 20:15 Uhr – Blok

Mausi überraschen mit poppigem Sound und elektronischen Beats. Die Band fand sich in Newcastle im Nordosten Englands zusammen, wo Daisy und Thomas Finetto, die ursprünglich aus Italien stammen, ihr Studium begannen. Dort trafen die Geschwister auf Ben Brown und Benji Huntrods, mit denen sie 2011 die Band Mausi gründeten. Die fröhlichen und energiegeladenen Songs der Band haben Ohrwurmpotential und bringen jeden dazu, das Tanzbein zu schwingen. 20.00 Uhr – KKQ Festsaal

Gerard veröffentlichte bereits 2003 mit grade mal 16 Jahren seinen ersten Track, damals noch unter dem Namen Gerard MC. 2009 erschien sein erstes Album „Blur“, das von Maeckes produziert wurde. So ließ sich Gerard kaum mehr als Newcomer bezeichnen, als 2013 sein Album „Blausicht“ erschien. In seinen melancholischen Songs, gespickt mit raffinierten Reimen, thematisiert Gerard die Orientierungslosigkeit einer jungen Generation. Das Nürnberg.Pop Festival ist die letzte Station seiner Festival-Tour 2014. Für 2015 hat der Österreicher ein neues Album und eine Tour angekündigt. 22:15 Uhr – Mach1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.