Dagobert kündigt sein Album „Afrika“ an

Das neue Album vom "Schnulzensänger aus den Bergen" erscheint am 20. März bei Buback Tonträger

Seitdem Dagobert im Jahr 2013 sein selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlicht hat, ist etwas eigenartiges passiert: Sein schnulziger Schlager kommt bei einem Publikum an, von dem man eine Vorliebe für diese Art von Musik eigentlich gar nicht erwartet hätte. Vertreter der Indie, ja sogar der HipHop Szene outen sich als Fans von Songs wie „Morgens um halb Vier“, „Für immer blau“ oder „Raumpilot“. Man könnte dem Musiker, der seine Lieder in einer einsamen Berghütte in den Schweizer Alpen geschrieben hat, vorwerfen, das ganze sei bis ins kleinste Detail so geplant, doch glaube kann man es nicht. Schon zur Veröffentlichung seines Debütalbums wurde bekannt, dass Dagobert Unmengen an Songs geschrieben hat. Von diesen finden jetzt einige auf seinem neuen Album „Afrika“ Platz, das am 20. März bei Buback Tonträger erscheint.

Wie schon auf seinem Debütalbum singt Dagobert natürlich wieder von der Liebe, diesmal wohl aber ohne die große Narration und Exzentrik. Große Melancholie soll sich mit musikalischen Parts mischen, die sich besonders am Chanson bedienen. Dazu hat sich Dagobert auch die Dienste einiger Gäste gesichert: Konstantin Gropper alias „Get Well Soon“ hat zusammen mit seiner Schwester einige Gitarren und Streicher eingespielt, Mille von Kreator ist für die selbstbewusste Gitarre in „Wir leben aneinander vorbei“ verantwortlich. Produziert wurde das Album wieder vom Erfolgsgaranten Markus Ganter, mit dem Afrika als großer thematischer Fluchtpunkt geschaffen wird. Wie dies in allen Einzelheiten aussieht, wird sich wahrscheinlich schon auf der Anstehen Tour zeigen. Dagobert begleitet schon im Januar die Band Laing.

Dagobert live:
12.01.2015 Hannover, Musikzentrum
13.01.2015 Köln, Gloria
25.01.2015 Stuttgart, Wagenhalle
26.01.2015 Aschaffenburg, Colos- Saal
28.01.2015 Bremen, Schlachthof
29.01.2015 Hamburg, Grünspan
30.01.2015 Berlin, Astra

ks-merch

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.