Kid Wise – „L’Innocence“

Die französische Band präsentiert auf ihrem Debütalbum faszinierende Songs wie "Hope" oder "Forest"
Kid Wise (c) Smooth Photographie

Im Jahr 2013 hat die französische Band Kid Wise ein Musikvideo veröffentlicht, das seitdem womöglich zu den großartigsten und mitreißendsten seiner Art gehört. Die Rede ist vom Kurzfilm zum Song „Hope“. Produziert von Truman & Cooper, bewegt sich das Geschehen um Liebe, Leichtsinn und Eifersucht innerhalb einer Gruppe von Teenagern. Dabei immer im Blick: Ein junger Mann gespielt vom charismatischen Schauspieler Fred Hotier. Die Musik der aus Toulouse stammenden Indie-Pop Band fügt sich mit diesen Bildern zusammen, wie es keine zweite könnte und macht das Musikvideo erst zu dem, was es ist. Anfang März haben Kid Wise nun ihr lang erwartetes Debütalbum „L’Innocence“ veröffentlicht.

Bereits im letzten Jahr hat die sechsköpfige Band mit ihrer „Renaissance“ EP gezeigt, welches Potenzial in ihr steckt. Auf dem Album wird das musikalische Geschick der Gruppe nun in vollem Ausmaße deutlich. Teils folkig anmutende Songs mit eindrucksvollen Instrumental-Passagen werden von Pianoklängen, Violinen und der Stimme des Sängers Augustin Charnet getragen. Oftmals entwickelt sich aus ruhigen und verspielten Parts eine Dynamik, die Stücken wie „Forest“ oder „Hope“ letztendlich ein großes Finale bietet. Kid Wise schaffen es dabei in kürzester Zeit, von vorantreibenden Songs wie „Child“ auf minutenlange Soundlandschaften, wie die von „Ceremony“, umzuschalten. Mit „Winter“ oder „Echos“ erweisen sich Kid Wise dann nahezu als „Sound-Tüftler“ und kreieren aus Gitarren und Synths eine Spannung, die immer wieder Überraschungen parat hält. Getreu ihrem Albumtitel präsentieren die sechs Musiker unschuldige und lockere Musik, die dennoch von einer gewissen Reife und Melancholie profitiert. Dazu wurden mit „Forest“ und „Hope“ sogar die passenden Indie-Hits aufgenommen, weshalb es um so verwunderlicher ist, dass diese Musik bisher nur vereinzelt in Deutschland aufgegriffen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.