DIFFUS präsentiert: alínæ lumr Festival 2016

Im letzten Jahr fand in der brandenburgischen Kleinstadt Storkow zum ersten Mal das alínæ lumr Festival statt - eine Autostunde von Berlin entfernt strömten Besucher und Bands in die 9000 Einwohner große Gemeinde und bescherten dem Festival ein erfolgreiches Debüt. In diesem Jahr kommt das liebevoll gestaltete alínæ lumr vom 26. bis 28. August 2016 wieder nach Storkow - präsentiert von DIFFUS.
Foto von Jasmin Hollatz

Im Vorfeld der Erstausgabe des alínæ lumr im Jahr 2015 beschrieb Markus Kather vom Organisationsteam im DIFFUS-Interview, dass man noch viel mehr solch kleiner Festivals brauche. „Wer will im Sommer schon in miefigen Konzerthallen rumhängen?“ Man wolle mit dem alínæ lumr zeigen, dass die brandenburgische Kleinstadt Storkow einiges zu bieten habe und Berlin nicht am S-Bahn-Ring endet. „Ich glaube, man verpasst was, wenn man das nicht mitnimmt: die Seen, die Wälder und auch die tollen Kulturveranstaltungen, die es gibt. Das sind ja nicht nur wir, sondern viele andere Sachen – das ist einfach eine super Ergänzung zum Leben in der Großstadt“ beschreibt Kather.

Mit den über die gesamte Stadt verteilten Bühnen und kleinen Schauplätzen, von der historischen Burg über den Marktplatz bis hin zur Kirche erweckt das alínæ lumr ganz Storkow zum Leben und lädt die Besucher ein, verschiedenste Orte in der Stadt zu entdecken. Unter dem Leitgedanken „Willkommenskultur statt Fremdenfeindlichkeit“ folgt das Festival den positiven Erfahrungen des letzten Jahres und präsentiert auch in diesem Jahr wieder großartige musikalische Acts:

Liima • Tele • Zoot Woman • Sometree • Pascal Pinon • Die höchste Eisenbahn • Fenster • Einar Stray Orchestra • KEØMA • Federico Albanese • Mermonte • Arbeitsgemeinschaft Form • Girlie • Trucks • FINS • Trio Schmetterling • Sophia Kennedy • Bannerman • Vil

Mit Liima ist zum Beispiel eine Band dabei, zu der sich die Mitglieder von Efterklang und der finnische Perkussionist Tatu Rönkkö zusammengetan haben. Live haben uns die vier zuletzt schon vom Hocker gehauen, auch ihr Debütalbum „ii“ fängt diesen Geist wunderbar ein. Dazu gesellen sich mit Fenster, die 2015 ihr drittes Album „Emocean“ samt selbst produziertem Science-Fiction-Film präsentierten, der britischen Synth-Pop Band Zoot Woman und Tele weitere hervorragende Acts.

Alinae_Lumr_Festival_2015_(c)jasmin_hollatz_03

Alinae_Lumr_Festival_2015_(c)jasmin_hollatz_04

Fotos von Jasmin Hollatz
Fotos von Jasmin Hollatz

Das alínæ lumr Festival findet vom 26. bis 28. August 2016 in Storkow statt. Tickets gibt es auf der Festivalhomepage für 45€.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.