Bon Iver und The National holen 80 Künstler für ein besonderes Festival nach Berlin

Justin Vernon, Aaron und Bryce Dessner von The National und das Michelberger Hotel organisieren am 1. und 2. Oktober 2016 ein Non-Profit-Festival im Berliner Funkhaus, bei dem 80 Künstler in besonderen Konstellationen auftreten werden. Mit dabei: Nils Frahm, Mouse on Mars, Erlend Øye, Woodkid, Boys Noize und viele mehr.

We’re putting a weekend full of music together, inviting our friends from along the way. It’s about new material, collaborations, unique arrangements and dissolving borders“ heißt es auf der Website Michelbergermusic.com. Unter dem Motto „Egolessness“ organisieren Justin Vernon alias Bon Iver, Aaron und Bryce Dessner von The National, Ryan Olson von Gayngs, der französische Regisseur Vincent Moon, der Dirigent André De Ridder, Brandon Reid und das Michelberger Hotel ein zweitägiges Musikfestival im Berliner Funkhaus.

Am 1. und 2. Oktober werden über 80 Künstler, darunter Nils Frahm, Andi Toma und Jan St. Werner von Mouse on Mars, Erlend Øye, Damien Rice, Alexander Ridha alias Boys Noize, Yoann Lemoine alias Woodkid, Hauschka, und Mitglieder von Poliça, Wye Oak oder Alt-J in einer unkonventionellen Atmosphäre auftreten. Ohne festgelegtes Programm („You will be in the right space at the right time„) darf man sich aber schon jetzt auf besondere Kollaborationen der hochkarätigen Künstler freuen (zum Beispiel arbeiteten Nils Frahm und Woodkid bereits zusammen), denn bereits eine Woche vor dem Festival werden sich alle Musiker gemeinsam im Michelberger Hotel und im Funkhaus auf das Event vorbereiten.

Tickets für das Festival gibt es für 80 Euro zzgl. Gebühren auf der Festivalhomepage

FunkHaus_ETC_04

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.