Videopremiere: Behave! – „Someone“

Pastellfarbene Outfits, eindrucksvolle Lichteffekte und eine schräge Story: Behave! geben mit dem Musikvideo zu ihrem eingängigen Indie-Hit "Someone" Einblicke in ihr kommendes Debütalbum. Seht hier die exklusive Videopremiere.
Still aus dem Musikvideo "Someone"

In bester DIY-Manier haben Behave! im Jahr 2015, damals noch als Duo, ihre Debüt-EP „The Surreal Journey To The Moon And Back“ auf Kassette veröffentlicht und darauf eine Mischung aus psychedelischen Klängen sowie Einflüsse von Post Punk und Rock präsentiert. Ihren dynamischen Indie-Sound untermauerte die Band außerdem mit einem sehenswerten Musikvideo zum Song „#1“, das als One-Shot an einem Wohnungsfenster entstanden ist.

Hinter Behave! verbirgt sich vor allem Sänger und Multiinstrumentalist Julian Heinemann, der mit seiner rauen Stimme den wavigen Gitarrenriffs und treibenden Drums einen gewissen Halt verleiht. „Die fünfköpfige Band, wie sie derzeit existiert, ist mehr oder weniger aus meinem Freundeskreis heraus entstanden. Wir haben alle eh schon miteinander abgehangen und sind dann irgendwie in diese Bandbesetzung ‚gemorpht‘. Mit unserem Gitarristen Lenni habe ich vorher auch schon länger in einer anderen Band zusammengespielt“ erzählt Heinemann.

Still aus dem Musikvideo „Someone“

Nach der Veröffentlichung ihrer ersten EP haben sich Behave! zunächst etwas zurückgezogen, um an ihrem Debütalbum zu arbeiten, das voraussichtlich noch in diesem Jahr erscheinen wird. Die zehn neuen Songs nahm das Quintett im Juni 2016 zusammen mit Produzent Jonathan Schenke aus New York auf, der u.a. schon für Parquet Courts, The Drums, Liturgy oder Eaters gearbeitet hat. „Johnny und ich sind uns durch Zufall im Internet über den Weg gelaufen. Nachdem wir ein bisschen über dies und das abgenerdet haben, habe ich ihm die Demos von ein paar Songs zugeschickt.“ Dann sei relativ schnell klar gewesen, dass Schenke nach Deutschland kommen und die Platte produzieren würde, so Heinemann. Auf den abwechslunsgreichen Sound seiner neuen Platte angesprochen erklärt der Sänger: „Dadurch, dass ich fast alle Songs entweder mit einem oder mehreren Leuten von uns arrangiert oder ausgearbeitet habe, sind natürlich auch viele neue Einflüsse hinzu gekommen.“ Besonders Jonathan Schenke habe noch einmal einen ganz eigenen „Flavour“ eingebracht. So finden sich in den neuen Songs von Behave! nun auch gekonnt eingesetzte Synthesizer oder sanfte Vocals von Keyboarderin Laila.

Den ersten Einblick in ihr neues Album gewähren Behave! jetzt mit dem sehenswerten Musikvideo zu „Someone“. Der Clip lebt von pastellfarbenen Outfits, eindrucksvollen Lichteffekten und einer schrägen Story und wurde von den Regisseuren Jonatan Geller-Hartung und Fee Strothmann umgesetzt. Eingängige Gitarrenparts und mitreißenden Zeilen wie „All you need is someone, someone to be someone, to get you up“ stellen dazu unter Beweis, dass Behave! ein großartiges Gespür für Indie-Ohrwürmer haben. Julian Heinemann erklärt: „So eine Platte aufzunehmen ist natürlich ein großer Lernprozess und ich könnte immer wieder etwas verändern. Ich bin aber besonders mit dem Fakt zufrieden, dass das Album, im Speziellen auch ‚Someone‘, sehr ehrlich und direkt ist. Ich glaube Text, Songwritting und Sound spiegeln das gut wider.“

Seht hier die exklusive Videopremiere zu „Someone“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.