Videopremiere: Ant Antic – „Juggernaut“

Nach einer ersten EP im Jahr 2015 bereiten sich Ant Antic auf den Release ihres Debütalbums im Sommer vor und präsentieren die erste Single samt Musikvideo. Das Wiener-Berliner Duo kombiniert elektronische Elemente mit HipHop und RnB, der dazugehörige Clip lebt von digitalen Glitches und einer ästhetischen Kühle. Seht hier die Videopremiere von "Juggernaut".
Foto von Erli Grünzweil

Produzent Marco Kleebauer, der auch Teil des österreichischen Synth-Pop Duos Leyya ist, hat Anfang 2015 gemeinsam mit Multiinstrumentalist und Sänger Tobias Koett begonnen, an dem Projekt Ant Antic zu arbeiten. Obwohl sie sich nur selten treffen und anfänglich fast ausschließlich über E-Mail kommunizieren, veröffentlicht das Duo im Jahr 2015 seine erste EP „Blood Sugar“. Verträumte Melancholie, treibende Beats und eindringliche Vocals machen Songs wie „Vacate“ oder „Histamine“ aus, dabei bewegen sich Ant Antic gekonnt zwischen Ambient-Sounds, Electronica, HipHop und Contemporary RnB.

Nach langer Arbeit im Studio veröffentlichen Ant Antic im Juni 2017 ihr Debütalbum „Wealth“ beim Wiener Label Seayou Entertainment. Aus dem Album präsentiert das Duo bereits jetzt die erste Single „Juggernaut“, zu der gemeinsam mit Regisseur Gabriel Hyden, der Teil der Band Vague ist, vor einer kühlen Kulisse ein Musikvideo entstanden ist. Tänzerin Bettina Hüttner bewegt sich leichtfüßig durch einen großen Raum der Linzer Tabakfabrik. Statt ihrer Hände und ihres Gesichts sind jedoch nur digitale Glitch-Effekte zu sehen. Über den neuen Song sagt das Duo: „Es geht lyrisch um das Abladen und Aufsaugen von schlechter Laune“. Außerdem knüpfe man mitJuggernaut“ thematisch an die EP an. Der Song sei mit seinen fragilen und klaren Elementen aber auf das Wesentliche reduziert.

Seht hier die Videopremiere von „Juggernaut“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.