Fazerdaze spielt ihren Song „Little Uneasy“ in einer Live-Session

Fazerdaze aus Neuseeland veröffentlicht am 5. Mai ihr Debütalbum "Morningside", auf dem sie reduzierten und melancholischen Gitarren-Pop präsentiert. Wir haben sie in Berlin getroffen, wo sie für uns ihren Song "Little Uneasy" in einer Live-Session eingespielt hat.

Die neuseeländische Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Produzentin Amelia Murray veröffentlicht bereits seit 2014 Musik unter dem Pseudonym Fazerdaze und gilt vielen seit ihrer ersten, selbstbetitelten EP als große Indie-Hoffnung. Die Musikerin verknüpft in ihren Songs das Pop-Songwriting der 60er-Jahre mit der Shoegazer- und DIY-Ästhetik der 90er-Jahre. In ihrem Schlafzimmer produziert sie Songs wie „Jennifer“ nur mit Gitarre, Bass, Drumcomputer und sporadisch eingesetzten Synths, doch gerade die reduzierten Arrangements in Kombination mit sanft verträumten Melodien machen den Sound von Fazerdaze aus. Nachdem das Soloprojekt von Murray schnell zu einer Band herangewachsen ist, folgten in den letzten Monaten unzählige Konzerte in Australien, Großbritannien und den USA – unter anderem als Support für Bands wie Unknown Mortal Orchestra, Explosions in the Sky oder Frankie Cosmos.

Mittlerweile hat Fazerdaze ihr Debütalbum „Morningside“ fertigstellt, das am 5. Mai 2017 bei Groenland Records / Flying Nun Records erscheint. Die Indie-Pop Songs ihres Debüts hat die 24-jährige wieder in ihrer Wohnung in Morningside, einem Stadtteil von Auckland, aufgenommen. Einen Einblick in den organischen und melancholischen Gitarren-Pop ihrer Platte gewährte sie in den letzten Wochen bereits mit Songs wie „Little Uneasy“, „Lucky Girl“ oder „Take It Slow“. Wir haben Amelia Murray im Atelier 3/4 in Berlin-Kreuzberg zum Interview getroffen, dazu hat sie auch ihren Song „Little Uneasy“ in einer reduzierten Live-Session eingespielt. Das große Interview zu ihrem Debütalbum folgt demnächst.

Am 19. und 20. Mai spielt Fazerdaze beim Cardinal Sessions Festival in Hamburg und Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.