„Bad Behaviour“: Kat Frankie stimmt im Boxring und mit verändertem Sound auf ihr neues Album ein

Die australische Singer-Songwriterin Kat Frankie veröffentlicht im Frühjahr 2018 ihr neues Album "Bad Behaviour", auf dem sie ihren melancholischen Sound zu ebenso kraftvollen wie introvertierten Pop-Songs weiterentwickelt hat. Seht hier das neue Musikvideo zum Titelsong der Platte.
Still aus dem Musikvideo zu "Bad Behaviour"

Die aus Sydney stammende und seit 2004 in Berlin lebende Singer-Songwriterin Kat Frankie ist längst keine Unbekannte mehr: In den vergangenen Jahren hat sie drei Alben veröffentlicht, war unter anderem als Teil von Olli Schulz‘ Band auf Tour und hat mit Clueso den Song „Wenn du liebst“ aufgenommen. Anfang 2016 veröffentlichte sie dann gemeinsam mit Konstantin Gropper alias Get Well Soon den Soundtrack zur TV-Talkshow „Schulz & Böhmermann“.

In letzter Zeit hat Kat Frankie an ihrem kommenden Album „Bad Behaviour“ gearbeitet, das am 2. Februar 2018 bei Grönland Records erscheinen soll. Den vorantreibenden Titelsong der Platte hat sie bereits vor einigen Tagen veröffentlicht und damit einmal mehr bewiesen, dass ihre wandelbare Stimme in einen unnachahmlichen Bann ziehen kann. Spannend ist vor allem Kat Frankies musikalisches Weiterentwicklung: Nach den sparsam arrangierten Songs ihres letzen Albums „Please Don’t Give Me What I Want“ (2012), das sie mal mit Band – mal solo mit Gitarre und Loop-Station live präsentierte, schlägt sie nun klarere Töne an. Dabei vernachlässigt Kat Frankie keinesfalls ihre kunstvolle und introvertierte Seite, sondern erweitert sie zu einem Feuerwerk der außergewöhnlichen Popmusik. Über ihre neuen Songs sagt die Sängerin: „Ich wollte nicht mehr melancholisch sein, nicht im Geringsten: Diese neue Platte ist für mich eine Platte der Freude, ich wollte ein bisschen ‚obnoxious‘ sein … dafür gibt es irgendwie kein gutes deutsches Wort.“

Seht hier das Musikvideo zu „Bad Behaviour“:

Kat Frankie live 2018:
04.03. Dresden – Scheune Kulturzentrum
05.03. Frankfurt – Brotfabrik
06.03. Stuttgart – club CANN
11.03. München – Ampere
13.03. Würzburg – Café Cairo
14.03. Leipzig – UT Connewitz
15.03. Göttingen – Musa
16.03. Erfurt – Franz Mehlhose
17.03. Münster – Gleis 22
20.03. Köln – Kulturkirche
21.03. Hannover – Pavillon
22.03. Hamburg – Nochtspeicher
23.03. Bremen – Lagerhaus
24.03. Rostock – Helga‘s Stadtpalast
27.03. Berlin – Volksbühne
28.03. Berlin – Volksbühne