„Alle Liebe nachträglich“: Mine und Fatoni präsentieren das erste Video aus ihrem gemeinsamen Album

Sängerin Mine und Rapper Fatoni haben ein gemeinsames Album aufgenommen, auf dem sie sich mit Liebe und Streit beschäftigen. "Alle Liebe nachträglich" erscheint im Oktober und wird sich zwischen NDW, Pop Noir und HipHop bewegen. Seht hier das Video zum Titelsong.
Still aus dem Musikvideo "Alle Liebe Nachträglich"

Im unserem Interview beim Kosmonaut Festival erklärte Fatoni vor mehreren Wochen, dass er mit seinem im März 2017 veröffentlichten Mixtape “Im Modus” genau das erreicht habe, was er erreichen wollte. Allerdings habe er noch einige weitere Pläne für dieses Jahr: „Ich kann jetzt etwas entspannter an das nächste Album gehen. Für das Album habe ich aber exakt noch gar nichts gemacht. Aber ich treffe schon viele Leute, die Musik machen. Es wird vorher aber noch ein anderes Album geben: Ich habe mit Mine ein Kollabo-Album aufgenommen, das hoffentlich bald erscheint!“ 

Beim Preis für Popkultur 2017 haben Mine und Fatoni zuletzt bereits drei Songs aus eben diesem gemeinsamen Album „Alle Liebe nachträglich“ präsentiert und Eindrücke von dem gegeben, was am 13. Oktober 2017 auf uns zukommt: Songs über die vermeintliche Unvereinbarkeit zweier Menschen, Liebe, Streit und dennoch ein kleiner Hoffnungsschimmer, dass am Ende alles gut wird. Im Pressetext zum Album heißt es zudem, dass die Platte das „definitive Beziehungsalbum für die Generation Y und alle anderen“ sei.

Zum herzzerreißenden Titelsong des Albums hat das Duo nun ein sehenswertes Musikvideo veröffentlicht, in dem mit Schwarz-Weiß-Bildern und Slow-Motion-Effekten die dramatischen Emotionen des Stückes perfekt aufgegriffen werden. Wer mehr über die künstlerische und freundschaftliche Beziehung von Mine und Fatoni erfahren will, sollte die Website alleliebenachtraeglich.de besuchen. Dort tauschen sich beide in einem fortlaufenden Chat über ihre aktuellen Erlebnisse rund um das kommende Album aus – inklusive einer Menge Funfacts.

Seht hier das Video zu „Alle Liebe nachträglich“:

Mine & Fatoni auf Tour:
05.12.2017 Musikzentrum, Hannover
06.12.2017 Übel & Gefährlich, Hamburg
07.12.2017 Luxor, Köln
08.12.2017 Lagerhaus, Bremen
09.12.2017 FZW Club, Dortmund
10.12.2017 Schlachthof, Wiesbaden
12.12.2017 Skaters Palace, Münster
13.12.2017 C-Theater, Berlin
14.12.2017 E-Werk, Erlangen
15.12.2017 Conne Island, Leipzig
16.12.2017 Ampere, München
17.12.2017 Im Wizemann, Stuttgart