„5000 Miles“: Lui Hill startet seine Reise mit einer eindrucksvollen ersten Single

Bereits mit seiner ersten Veröffentlichung stellt Newcomer Lui Hill sein unglaubliches Talent unter Beweis. Das Streben nach Perfektion, sanfte elektronische Elemente und eine facettenreiche Stimme prägen den Sound des Musikers. Seht hier das Video zu "5000 miles".
Foto von Christoph Varga

Es kommt selten vor, dass ein Musiker mit seiner allerersten Single ein – im besten Sinne – makelloses und in allen Facetten atemberaubendes Stück abliefert. Mit „5000 Miles“ ist Lui Hill gerade genau dieser große Wurf gelungen. Zwischen moderner Pop-Musik mit sanften elektronischen Einflüssen, emotionalen und souligen Vocals, Referenzen an Chet Faker und Bon Iver bewegt sich der Musiker. Die fein produzierten Klanglandschaften seines ersten Songs lassen dabei schnell wesentliche Fragen aufkommen: „Wer ist dieser Kerl? Und wieso veröffentlicht er diese Musik erst jetzt?“

Im Pressetext seiner Plattenfirma wird ausführlich beschrieben, dass Lui Hill schon einiges erlebt hat: Als Kind bereiste er zusammen mit seinem Vater die Welt, dieser baute ihm außerdem einen Proberaum, in dem Hill früh damit begann, sich komplett der Musik zu widmen. Bereits mit zwölf Jahren sei er Frontmann einer Punkband gewesen, lernte in der Folge durch seinen älteren Bruder aber auch Funk-, Jazz- und Blues kennen. Seine vielfältigen musikalischen Einflüsse, die sich zum Teil bereits in „5000 Miles“ widerspiegeln, reichen deshalb von Stevie Wonder, Frank Ocean und Steve Reich bis hin zu Sohn oder Childish Gambino. In einem kurzen Videosnippet beschreibt Lui Hill, dass „5000 Miles“ ihm die Chance gegeben hat, einer dunklen Phase seines Lebens zu entkommen. Nach dem Zusammenbruch seiner Beziehung, einer deprimierenden Zusammenarbeit mit einer Plattenfirma und dem Tod seines Vaters habe er sich in einer Schockstarre befunden. Während einer Reise nach Südafrika, mit welcher er dieser bedrückenden Realität entfliehen wollte, ist dann die gleichzeitig melancholische, aber auch hoffnungsvolle neue Single entstanden.

Far away from home to find another one

Zur Veröffentlichung von „5000 Miles“ präsentiert Lui Hill ein eindrucksvolles Musikvideo, das in Los Angeles gedreht wurde. In dem von Christoph Varga produzierten Clip begleiten wir zwei Hauptdarsteller auf ihrer nächtlichen Reise durch die kalifornische Metropole – mit einem unerwarteten und offenem Ende. Über die Stadt sagt Lui Hill: „Ein Ort, der deine Träume zum Strahlen bringt, aber auch ein Ort, der diese mit Leichtfertigkeit zerstört.“ Nach diesem imposanten ersten Aufschlag beobachten wir mit großer Spannung, was Lui Hill in Zukunft präsentieren wird. Das Potential für weitere hervorragende Produktionen scheint jedenfalls in ihm zu schlummern.

Seht hier das Musikvideo zu „5000 Miles“: