Videopremiere: Blvth wandelt in „Snow On Blue“ zwischen Feuer und Wasser

Blvth vereint in seiner Musik Einflüsse aus Trap, Future Bass and Grunge. Bereits seit einiger Zeit er damit für Aufsehen und produziert sogar Songs für Casper und Ahzumjot. Jetzt hat Blvth einen ungewöhnlich ruhigen neuen Song veröffentlicht. Seht hier die Videopremiere von "Snow On Blue".
Still aus dem "Snow On Blue" Video

Der in Berlin lebende Produzent, Songwriter und Sänger Blvth (gesprochen „Blut“) hat sich innerhalb des letzten Jahres mit seiner besonderen Mixtur aus tiefen Bässen, atmosphärischen Synths sowie poppigen Trap- und RnB-Sounds einen Namen gemacht. Als er vor einigen Jahren Remixe von Künstlern wie Sia oder Rihanna bei Soundcloud veröffentlicht, werden internationale Musikblogs auf ihn aufmerksam und loben seinen düsteren und experimentellen „Future Bass“. Immer mehr Künstler wollen in der Folge mit Blvth zusammenarbeiten und er beginnt schließlich damit, auch seine eigenen Songs aufzunehmen – am Laptop in seinem Zimmer, ohne teures Equipment.

Nachdem Blvth sechs Songs auf Caspers letztem Album „Lang Lebe Der Tod“ co-produzierte, arbeitete er zuletzt auch mit Ahzumjot an dessen Song „Angst Vor Mir“. Nach einer Reihe von Releases in diesem Jahr präsentiert Blvth nun seinen neuen Song „Snow On Blue“, mit dem er sich in ungewohnte Gefilde vorwagt: Ruhige und melancholische Gesangsparts kombiniert er mit ebenso düsteren wie emotionalen Instrumentals. Per Mail erklärt er uns: „Snow on Blue beschreibt die Abhängigkeit von jemandem der einen gefügig macht, eigentlich leidet man darunter aber irgendwie fühlt man sich auch sicher und geborgen. Viele Menschen sind lieber in schlechter Gesellschaft als alleine. In vielen Beziehungen leidet einer der Partner seelisch vielleicht auch psychisch. Manche nehmen das eine ganze Beziehung lang in Kauf.“

Im Musikvideo zu „Snow On Blue“ streift Blvth durch einen U-Bahnhof und wird dabei immer wieder von digitalen Glitch- und Flammen-Effekten heimgesucht. „Der Song bietet wie die meisten meiner Songs viel platz für eine eigene Interpretation. Die Wörter Snow on Blue beschreiben etwas wie „Schnee auf Wasser“ und da Schnee ja auch Wasser ist, heißt es Wasser auf Wasser – Wasser in Wasser. Feuer mit Feuer? An dieser Stelle darf sich dann jeder selbst seinen Teil denken.“

Seht hier die exklusive Videopremiere von „Snow On Blue“: