„Ich hab die Fresse voll Spinat“: Blond präsentieren Video zur neuen Single „Spinaci“

Die Chemnitzer Band Blond hat im Oktober 2017 ihre zweite EP "Trendy" veröffentlicht, auf der sie eine moderne Mischung aus Indie-Rock und Pop präsentiert. Bevor es ab Januar auf Tour geht, zeigt das Trio nun ein neues Musikvideo. Seht hier den Clip zu "Spinaci".
Still aus dem Musikvideo zu "Spinaci"

Im Jahr 2016 hat die junge Chemnitzer Band Blond ihre erste EP veröffentlicht und darauf in bemerkenswerter Art und Weise Indie, Pop und – wie die Bandmitglieder selbst sagen – „Las Vegas Glamour“ kombiniert. Johann Bonitz, Lotta und Nina Kummer machen allerdings nicht nur mit ihren rauen Klanglandschaften klar, dass es ihnen sehr ernst ist: Besonders die regelmäßig gut besuchten Live-Shows geraten durch komplizierte Bühnentänze, extravagante Outfits und selbstbewusste Publikumsinteraktion schnell zu ausufernden Happenings (aka „Blond Galas“). Unermüdlich werkelt die Band dazu im Proberaum an neuen Stücken, die zumeist in Johann Bonitz‘ treibendenden Basslinien ihren Ursprung haben. „Entweder kommt die Basslinie von Johann selbst oder aber wir summen Melodien, die Johann dann nachspielt. Auf dieser Basis schreibe ich später die Texte. Manche Lyrics entstehen aber auch spontan während des Probens. Der Gesang erfolgt manchmal zunächst in Phantasiesprache und wird dann in einen Text umgewandelt“ erzählt Nina vor einigen Wochen in unserem Interview. 

Eine Reihe neuer Stücke hat die Band im vergangenen Sommer in den Südwand Recording Studios in Chemnitz eingespielt. Das Ergebnis, die „Trendy“ EP, ist im Oktober 2017 bei Atomino Tonträger erschienen. Zwischen rohen Gitarrenriffs und der charismatischen Stimme von Nina schimmern immer wieder glasklare Pop-Momente hindurch, einprägsame Melodien werden über reduzierte Arrangements gelegt und sogar deutschsprachige Lyrics sind in „Spinaci“ zu hören. „Wir wollten mal ausprobieren, wie es sich anfühlt, einen deutschsprachigen Titel aufzunehmen und vor allem live zu performen“ erklärt Nina. Ob weitere solcher Ausflüge folgen werden, lässt sie allerdings offen. Man wolle erst einmal schauen, ob das Ganze auch wirklich funktioniere.

Zu „Spinaci“ haben Blond nun ein sehenswertes Musikvideo veröffentlicht, das von Regisseurin Anja Jurleit produziert wurde. Und die hat ganze Arbeit geleistet: Einen gelben Studiohintergrund verwandelt das Trio in eine grün-matschige Spinat-Landschaft, dafür schlüpfen die Protagonisten sogar in Bodybuilder-Kostüme, um auszusehen „wie der gottverdammte Popeye“.

Seht hier das Musikvideo zu „Spinaci“:

Das Jahr 2018 dürfte für Blond äußerst spannend werden: Nach dem Release ihrer EP geht es für die Band im Frühjahr nahezu ununterbrochen auf Tour: Egal ob als Support von Zugezogen Maskulin, Kraftklub oder bei ihren eigenen Shows – Blond sollte man dieses Jahr, nicht nur wegen ihrer grandiosen Live-Shows, auf dem Zettel haben.

Blond auf Tour – präsentiert von DIFFUS:
10.01.2018 Leipzig, Werk2 **
15.01.2018 Köln, Bahnhof Ehrenfeld **
16.01.2018 Frankfurt, Zoom **
18.01.2018 Leipzig, Ilses Erik
19.01.2018 Kassel, K19
20.01.2018 Berlin, Festsaal Kreuzberg **
26.01.2018 Dresden, Groovstation
27.01.2018 Erfurt, Engelsburg
08.02.2018 Jena, Café Wagner **
**mit Zugezogen Maskulin

22.02.2018 Graz, Helmut-List Halle *
23.02.2018 Wien, Gasometer*
24.02.2018 München, Zenith*
25.02.2018 Bamberg, Brose Arena*
28.02.2018 Zürich, Volkshaus*
02.03.2018 Magdeburg, Getec Arena*
03.03.2018 Bielefeld, Seidenstickerhalle*
*Krafktlub Support

15.03.2018 Regensburg, Heimat
16.03.2018 München, Strom
21.03.2018 Hamburg, Golden Pudel Club
23.03.2018 Rostock, Zwischenbau
14.04.2018 Magdeburg, Feuerwache
27.04.2018 Erlangen, E-Werk / Unter Einem Dach Festival