Drangsal kündigt neues Album „Zores“ an

Zwei Jahre nach der Veröffentlichung seines Debütalbums "Harieschaim" legt Drangsal am 27. April 2018 sein zweites Album "Zores" nach.
Foto von Thomas Hauser

Als Drangsal im Jahr 2016 sein Debütalbum „Harieschaim“ veröffentlicht, prasseln unzählige Lobeshymnen auf den gebürtigen Pfälzer ein – seine Kombination aus Postpunk, New Wave und Synth-Pop trifft einen Nerv der Zeit. Im vergangenen Jahr stand Max Gruber dann besonders als kollaborationsfreudiger Musiker im Rampenlicht: Im Musikvideo zu „Tier“ der Berliner Avantgarde-Noise-Band Gewalt trat er als Gast auf, mit der Stuttgarter Gruppe Die Selektion veröffentlichte er den Song „Der Himmel Explodiert“, für Casper sang er „Keine Angst“ und zusammen mit Stella Sommer von Die Heiterkeit präsentierte er als Die Mausis eine EP.

Zwei Jahre nach Harieschaim“ legt Drangsal am 27. April 2018 nun sein zweites Album „Zores“ nach. Produziert wurde das Werk erneut von Markus Ganter (Casper, Tocotronic, Sizarr), zusätzlich hat sich der Musiker aber auch die Dienste von Max Rieger (Sänger und Gitarrist von Die Nerven) gesichert – eine äußerst spannende Konstellation, die allein wegen ihrer Referenzen zu Großem im Stande ist. Nachdem Drangsal im letzten Jahr schon einige Songs und Feature-Parts auf Deutsch präsentierte, soll ein Großteil des neuen Albums von deutschsprachigen Lyrics leben und soundtechnisch vor allem an die Frühzeit von Die Ärzte erinnern.

Seht hier das Albumcover von „Zores“:

Drangsal live 2018:
08.06.18 – 09.06.18 – Kaltenberg, PULS Open Air
22.06.18 – 24.06.18 – Scheeßel, Hurricane Festival
22.06.18 – 24.06.18 – Neuhausen ob Eck, Southside Festival
08.08.18 – 12.08.18 – Eschwege, Open Flair Festival
08.08.18 – 12.08.18 – Püttlingen, Rocco del Schlacko Festival

Auf seiner „No Sleep ‚Til Harieschaim“ Tour haben wir Drangsal bei seinem ersten Konzert in London begleitet: