Yukno im Videointerview: „Wir versuchen Zeitgeistiges und Traditionelles in der Musik zu vereinen“

Auf ihrem Debütalbum "Ich kenne kein Weekend" vereinen die Österreicher Yukno zeitgeistigen Pop mit ebenso abstrakten wie tiefgründigen Texten. Für unsere Titelstory haben wir die Brüder Georg und Nikolaus im Restaurant Jolesch in Berlin-Kreuzberg getroffen und mehr über ihre Geschichte sowie den musikalischen Ansatz erfahren.

Es gehört sicherlich eine Menge Mut dazu, trotz aussichtsreichem Plattenvertrag und treuer Fanbase einen Neustart zu wagen. Trotzdem ging die Band Neodisco im Jahr 2015 diesen Weg und präsentierte unter dem Namen Yukno einen neuen Sound, der von Indie-Pop-Elementen, feinsinniger Elektronik und Synths sowie einem unaufgeregten Gesang getragen wird. Nach ihrer letzen EP „König ohne Land“ aus dem Jahr 2016 präsentieren die Brüder Georg und Nikolaus aus der österreichischen Steiermark nun ihr Debütalbum „Ich kenne kein Weekend“.

Im österreichischen Restaurant Jolesch in Berlin-Kreuzberg trafen wir das Duo und sprachen unter anderem über ihre Geschichte sowie ihren besonderen musikalischen Ansatz.