FULLAX

Seit Kurzem bietet die Plattform „Spinnup“ auch in Deutschland Musikern die Möglichkeit, ihre Musik auf allen wichtigen Online-Plattformen (z.B. Spotify, iTunes, Amazon) zu verbreiten. Musiker können sich anmelden und auf direktem Weg ihre Musik veröffentlichen, dazu bleiben sie im Besitz sämtlicher Musikrechte und haben Anspruch auf die Verkaufserlöse. Hinter Spinnup verbirgt sich Universal Music, wie man dazu steht, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Wir finden aber, dass die Plattform gerade für unbekanntere Künstler eine großartige Chance darstellt!
Eine Band, die ihre erste EP via Spinnup veröffentlicht hat, ist FULLAX aus Kassel.

 

FULLAX machen deutschen Indietronik: Auf ihrer EP „Eskalation (Live Session)“ verbindet die Band, die seit 2012 zusammenspielt, sphärischen Indie mit elektronischen Einflüssen. Julian Giese, Ercan Aydin und Jonas Hoppe haben z.B. schon auf dem Musikschutzgebiet Festival gespielt und sind derzeit in der 15. Generation des Bandpools der Popakademie Baden-Württemberg dabei, in dessen 12. Ausgabe beispielsweise auch Sizarr vertreten waren.

Wie der Titeltrack der EP schon zeigt, kommen FULLAX sehr erfrischend daher: Synthie-Sounds verbinden sich mit Gitarren, darüber legt sich der unkomplizierte Gesang von Sänger Julian. Wüsste man dazu nicht, dass die EP eine Live-Session-Aufnahme ist, könnte man hier und da schon an eine ausgereifte Studioproduktion denken. Alle vier Songs der EP gibt es hier bei Spotify zu hören.

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.