TÜSN

Neben dem Song "Schwarzmarkt" gibt es bisher nur wenige Informationen über die Berliner Band

„Reden ist Silber, Tanzen ist Gold. Hab mir diese Nacht auf dem Schwarzmarkt geholt“ singt die Berliner Band TÜSN in ihrem Song „Schwarzmarkt“, darunter legt sich eine Mischung aus tanzbaren und sphärischen Sounds. In letzter Zeit ist es immer üblicher geworden, keine Informationen über sich Preis zu geben und so versorgen uns auch TÜSN mit nur wenigen Details zur Band. Eine Mischung aus Pseudonymen und eben dem beschriebenen Sound ist es, welcher die im Jahr 2012 gegründete Band so interessant macht. Wer sich dazu fragt, was denn der Name bedeutet, findet eine ernüchternde Antwort: Sänger SNÖT erzählt, dass die Ästhetik des Wortes ausschlaggebend war. Der Sänger und seine Kollegen haben mit ihrem Synth-Pop dazu schon einige Erfolge verzeichnet: Vertrag bei Universal nach dem zweiten Konzert und Spotify Spotlight Künstler 2015. Das Debütalbum der Band soll im Sommer erscheinen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.