Videopremiere: Holy Esque – „Tear“

Holy Esque aus Glasgow veröffentlichen am 26. Februar ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum "At Hope's Ravine”. Das mitreißende Video zum Song "Tear" feiert heute bei uns seine Premiere.

Schon auf ihrer im letzten Sommer veröffentlichten „Submission“ EP präsentierte sich die schottische Band Holy Esque sehr vielseitig: Klassischer Indie-Rock verschmilzt mit Post Punk, Pop- sowie Industrial Sounds. In dieses Gewebe fügt sich die raue und charismatische Stimme von Sänger Pat Hynes nicht nur hervorragend ein, sondern verschafft nun auch den großen Themen des Albums „At Hope’s Ravine“ eine eindrucksvolle Bühne.

“Die Songs handeln von Zugehörigkeit, Angst, Liebe, Selbstzweifeln, Religion, Dunkelheit gegen Licht und dem Entfliehen, ja vor allem dem Entfliehen“ sagt Pat Hynes. Bittersüß krächzend, oftmals mit schmerzlichen Schreien, stellt er zwei der zentralen Themen des Albums auch im Song „Tear“ vor. Ein emotionales Spiel zwischen Dunkelheit und Licht spiegelt die Ängste und das Leiden des alltäglichen Lebens wider. Eben diese Themen wurden auch im passenden Musikvideo aufgegriffen, das heute bei uns Premiere feiert.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.