Beklemmend und direkt: „Form Und Zweck“ von Human Abfall

Am 29. April erscheint mit "Form Und Zweck" das zweite Album der Post-Punk Band Human Abfall aus Stuttgart. Zielgerichtete Gesellschaftskritik und düstere Sounds machen das Album aus.
Foto von Markus Milcke

Human Abfall sind schwer zu fassen. Innerhalb einer deutschen (Post)Punkszene um Bands wie Die Nerven, Messer oder Karies offenbart die Stuttgarter Gruppe seit ihrem Debüt „Tanztee Von Unten“ (2014) vielfältige Facetten. Zielgerichtete Gesellschaftskritik trifft auf ein dystopisches Konstrukt aus repititiven Riffs und Drums, die sich mal minimalistisch, mal in fast überfordernder Manier entfalten. Auf ihrem neuen Album „Form Und Zweck“ beweisen Human Abfall nun ein sehr feines Gespür für Haltung, Krisen und menschliche Abgründe, wobei Songtitel wie „Q: Wo ist Franz A: Im Dschihad“ schon für sich sprechen.

 

Human Abfall Sänger Flávio Bacon beim Reeperbahn Festival 2015
Human Abfall Sänger Flávio Bacon beim Reeperbahn Festival 2015

Über dem beklemmenden und düsteren Klangteppichen von „Form Und Zweck“ steht besonders die Inbrunst und Hysterie von Sänger Flávio Bacon im Vordergrund. In einer fast manischen Art und Weise trägt er mit Sprechgesang zum Beispiel Zeilen wie „Heute schau ich aus wie Dresden ’45, heute schau ich besser aus als jemals zuvor. Danke Sir Arthur Harris, danke Bomber Harris“ vor und gibt so dem kalten und klaustrophobischen Sound der Platte einen besonderen Nachdruck. Bei seinem elektronischen Post-Punk Nebenprojekt „Die Säulen Des Kosmos“ wird Bacon sogar als „Prediger“ bezeichnet, eine Rolle, die man auch im Hinblick auf sein wahnsinniges Auftreten bei Live-Shows sehr gut nachvollziehen kann.

Wie die Songs von Human Abfall entstehen, ist nach wie vor unklar. Unterstützt wird Flávio Bacon von JFR Moon (Bass und Synthesizer), Ringo Stelzl (Gitarre) und Bronko Schwarz (Drums), jedoch hat der Sänger in einigen Interviews erklärt, dass er eigentlich alles allein mache, in anderen, dass die Songs durch Jams im Proberaum entstehen.

„Form & Zweck“ erscheint am 29. April bei Sounds of Subterrania!, ab Mitte Mai sind Human Abfall dann auch auf Tour.

17.05. Wiesbaden – Schlachthof
18.05. Nürnberg – K4
19.05. Dresden – OstPol
20.05. Berlin – West Germany
21.05. Hamburg – Molotow
23.05. Köln – Sonic Ballboom
24.05. Trier – Exzellenzhaus
25.05. Würzburg – Cairo
26.05. Stuttgart – Schocken
28.05. Schaffhausen – Rasafari Open Air
01.06. München – Feierwerk

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.