Audio88 & Yassin mit DJ Breaque im Interview: „Halleluja“ und Festivalerfahrungen

Wir haben Audio88 & Yassin zusammen mit DJ Breaque beim Kosmonaut Festival 2016 getroffen und über die Reaktionen auf "Halleluja" sowie schlimme Festivalerfahrungen gesprochen.

Nachdem im Frühjahr 2015 das Album „Normaler Samt“ erschienen ist, ging es für das Berliner Rap-Duo Audio88 & Yassin steil bergauf. Mit einer Mischung aus Boombap-Rap und sperrigen Kunst-Rap-Gebilden, dazu gekonnt kritischen Texten und Features mit Grim104, Döll oder Mädness wurden sie von Fans und Feuilleton gefeiert. Mit „Halleluja“ ist Anfang Juni eine neue Platte des Duos erschienen, die sich mit acht Songs irgendwo zwischen längerer EP und kurzem Album bewegt. Eingehüllt in Pastoren- und Kardinalsgewänder predigen Audio88 & Yassin auf „Halleluja“ mit einer gewohnt zynischen Art und Weise über Weltpolitik, aber auch über ganz alltägliche Probleme. So werden im Titeltrack des Albums neue Gebote verkündet oder Yassin rappt darüber, dass er eigentlich ein Jammerlappen ist.

Wir haben Audio88 & Yassin zusammen mit ihrem DJ Breaque beim Kosmonaut Festival 2016 getroffen und über die Reaktionen auf „Halleluja“, den Unterschied der Platte zu „Normaler Samt“ sowie schlimme Festivalerfahrungen gesprochen.

ks-merch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.