Flut tauchen im Musikvideo „Linz bei Nacht“ in die 80er-Jahre ein

Im Jahr 2015 haben Flut mit ihrem Song "Tiefschlaf" und dem dazugehörigen Clip die 1980er Jahre zurückgeholt. Jetzt präsentiert die Band ihre neue Single und stellt unter Beweis, warum sie zu den aufstrebendsten Acts aus Österreich gehört. Seht hier das Musikvideo zu "Linz bei Nacht".
Still aus dem Musikvideo "Linz bei Nacht"

Vokuhila, VHS-Optik und Bomberjacken – so präsentieren sich Flut aus Österreich im Jahr 2015 in ihrem Musikvideo „Tiefschlaf“. Die Band um Sänger Johan Paulusberger spielt mit der Ästhetik der 1980er-Jahre und es halten Synthesizer und Vocoder Einzug in die Single, die dazu auch noch auf Kassette veröffentlicht wurde. „Auf uns üben die verschiedenen Klänge, die Art und Weise der Kompositionen, aber auch visuelle Stilelemente eine gewisse Faszination aus“ beschreibt die Band damals in unserem Interview und erklärt, dass man sich nicht nur einzelner Elemente aus diesem Jahrzehnt bedienen, sondern „noch weiter dieser Welt widmen“ wolle.

Mit ihrer neuen Single „Linz bei Nacht“ tauchen Flut nun tiefer in die Welt der 80er-Jahre ein und präsentieren in der TV-Ästhetik ihres Lieblingsjahrzehnts ein sehenswertes Musikvideo. In einer düsteren und von Nebelschwaden umhüllten Stadt entwickelt sich passend zum Song ein Krimi, bei dem Sänger Johan einer der Tatverdächtigen ist und schließlich in schwarz-weiß-gestreifter Häftlingsuniform hinter Gittern landet. Zuvor streift er in einem langen Trenchcoat bekleidet durch Linz und singt Zeilen wie „Erwischt wird nur, wer nicht laufen oder lügen kann“ oder „Die Stadt verschlingt was sich ihr nicht beugt, alles riecht nach Gift“. Mit ihren bombastischen Synthesizer-Sounds, mitreißenden Drums und Gitarrenklängen bewegen sich Flut auf den Spuren von Künstlern wie Spliff oder Steinwolke. Der Clip wurde wie schon „Tiefschlaf“ in kompletter Eigenregie produziert, dabei hat die Band stilecht auf analoges Equipment zurückgegriffen.

In diesem Jahr soll auch die Debüt-EP „Nachtschicht“ von Flut erscheinen. Bereits am 26. Januar 2017 spielt die Band im Rahmen der Red Bull Music Academy „Junge Römer“ ein Konzert im Wiener Club U4. Mit dabei: Modeselektor, Minisex, Patrick Pulsinger, Functionist und Eberhard Forcher.

Seht hier das Musikvideo „Linz bei Nacht“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.