„On the way to blank spots“: Catastrophe & Cure präsentieren neues Musikvideo

Die österreichische Band Catastrophe & Cure veröffentlicht im April ihre "Blank Spots" EP und präsentiert bereits jetzt die gleichnamige Single. Seht hier das Musikvideo zum Song.
Still aus dem Musikvideo "Blank Spots"

In Österreich sind Catastrophe & Cure schon länger kein unbeschriebenes Blatt mehr: Im Jahr 2013 hat die sechsköpfige Band den Amadeus FM4 Award gewonnen und im Jahr 2015 mit ihrem zweiten Album “Undeniable/Irresistible” sowie Songs wie „The Shore“ neue Wege eingeschlagen. Sänger Johannes Eder und seine Kollegen öffneten ihren Indie-Sound für elektronische Einflüsse und präsentierten eine Mischung aus rhythmischen Raffinessen und verträumten Gitarren- und Synthlandschaften. Wie schon das Debüt „Like Crazy Doves“ (2012) ist das letzte Album zu großen Teilen in Stuttgart entstanden. Der Band stand kein großes Budget zur Verfügung und so half man einfach Produzent Markus Birkle, der unter anderem Live-Gitarrist der Fantastischen Vier ist, beim Studioumbau.

Nun kehren Catastrophe & Cure mit ihrem neuen Song „Blank Spots“ zurück und gewähren damit Einblicke in ihre gleichnamige neue EP, die am 7. April 2017 erscheint. Schon der Titeltrack der selbstproduzierten EP macht deutlich, dass die Band ihren eingeschlagenen elektronischeren Weg konsequent fortsetzt. Sphärische Klänge, minimalistische Arrangements und melancholische Harmonien lassen einen einzigartigen Sound entstehen, der auch als perfekter Soundtrack eines 80er-Jahre-Films herhalten könnte.

Seht hier das Musikvideo zu „Blank Spots“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.