The Drums über Björk, Britney Spears und Arca

The Drums veröffentlichen am 16. Juni 2017 ihr neues Album "Abysmal Thoughts". Wir haben Frontmann Jonny Pierce zum Videointerview getroffen und mit ihm über seine Lieblingsmusik gesprochen.

Als The Drums im Jahr 2009 mit ihrem Song „Let’s Go Surfing“ auf der Bildfläche der Indie-Landschaft erscheinen, kennen die Lobeshymnen kein Ende. Der unheimlich eingängige Sound der aus Brooklyn stammenden Band lebt von einprägsamen Melodien, aber auch von nachdenklichere Passagen, 50er-Jahre-Gitarren und einem großem Sehnsuchtspotential. In den folgenden Jahren wird es turbulent: Die Band steht im Jahr 2012 kurz vor der endgültigen Trennung. Mittlerweile ist aus dem originalen Line-Up nur noch Frontmann Jonny Pierce übrig geblieben – eine neue Platte ist dennoch entstanden und die ist äußerst beeindruckend.

Das vierte Album von The Drums trägt den Titel „Abysmal  Thoughts“ und kehrt in gewisser Weise zu den Anfängen der Band zurück. Nachdem es auf vorherigen Alben etwas experimenteller zuging, gaben schon die Vorab-Singles “Blood Under My Belt”, “Heart Basel” oder „Head Of The Horse“ Einblicke in den geradlinigen Indie-Pop der neuen Platte. Über gezielt eingesetzten Synth-Sounds und lockerem Gitarrenspiel singt Jonny Pierce zum Beispiel über Konflikte mit seinen Pastoren-Eltern, die seine Homosexualität nicht akzeptieren können. „Glück verwirrt mich, es kommt aus dem Nichts, und bevor man sich daran gewöhnt, ist es wieder verschwunden. Aber abgrundtief schwarze Gedanken? Auf die kann ich mich verlassen – und im jetzigen politischen Klima weiß niemand, wann es je wieder heller wird“, erklärte Pierce im Vorfeld der Veröffentlichung.

Wir haben Jonny Pierce zum Videointerview getroffen und mit ihm über seine Lieblingsmusik gesprochen. Mit dabei: Björk, Britney Spears und Arca.

The Drums live:
28. September 2017 – Berlin, Lido