„Day in, day out shades fade“: Dillon präsentiert in luftiger Höhe ihre neue Single

Die in Berlin lebende Musikerin Dillon präsentiert seit einigen Jahren elektronisch grundierten Pop, der von ihrer unnachahmlichen Stimme lebt. Nach einem Livealbum veröffentlicht sie am 10. November ihre neue Platte "Kind". Seht hier das erste Video "Shades Fade".
Foto von Joseph Kadow

Auf bisher zwei veröffentlichten Studioalben hat die in Brasilien geborene und in Berlin lebende Musikerin Dominique Dillon de Byington alias Dillon wunderbar herzzerreißende Stücke präsentiert, die von Piano, ihrer besonderen Stimme und elektronischen Zusätzen getragen werden. Dunkle Melodien, flächige Sounds, kalte Bässe und eindrucksolle stille Momente bilden dabei das Grundgerüst für melancholische Geschichten über Liebe, Trauer, Sehnsucht und die menschlichen Existenz. Dillon kreiert mit ihrer Musik eine eindringliche Atmosphäre, die offensichtlich von Herzen kommt.

Um zu verstehen, wie sehr Dillon ihre Musik am Herzen liegt, blicken wir ins Jahr 2014 zurück: Auf dem Hamburger Dockville Festival möchte die Sängerin ihr neues Album „The Unknow“ präsentieren. Technische Probleme zwingen sie schließlich dazu, ihren Auftritt mit einiger Verspätung zu beginnen. Mit zitternder Stimme und tränen in den Augen erklärt sie damals, dass ein Laptop einfach nicht funktionieren möchte und sie nur wenige Songs am Klavier spielen könne. Trotz kurzer Setlist macht Dillon an diesem Abend das beste daraus und erobert mit einem ungeschminkten Bild und puren Emotionen das Festival.

Im letzten Jahr hat Dillon ihre ersten beiden Alben (für die Musikerin bilden beide Platten ein zusammenhängendes Werk) in Form des Livealbums „Live at Haus der Berliner Festspiele“ zusammengebracht und dafür sogar einen Frauenchor engagiert. Am 10. November 2017 erscheint via PIAS nun das von seinen Vorgängern losgelöste dritte Album „Kind“. Zusammen mit ihrem Langzeitkollaborateur Tamer Fahri Özgönenc, dem New Yorker Produzenten Nicholas Arthur Weiss und dem Schweizer Produzenten Samuel Savenber hat Dillon ein „Album voller Songs über Dinge, die ich liebe“ aufgenommen, wie sie kürzlich in einem Interview verriet. Es werde Lieder übers Schlafen, übers Raven, über ihre Muse, das Internet, ihre Familie oder das Fliegen geben. Den ersten Einblick in ihr neues Album gewährt Dillon mit der ersten Single „Shades Fade“ und dem dazugehörigen Video, in dem wir die Sängerin bei einem Fallschirmsprung begleiten.

Seht hier das Musikvideo zu „Shades Fade“:

Dillon auf Tour:
23.09. Hamburg, Elbphilharmonie
16.11. Berlin, Silent Green Kulturquartier
24.11. Wien, Porgy & Bess
26.11. Zürich, Mascotte Club
29.11. Paris, Le Carreau du Temple
30.11. Brüssel, CHEZ PIAS
02.12. Amsterdam, Paradiso
13.12. London, Institute of Contemporary Arts