Auf dem Weg in die Unendlichkeit: Tocotronic präsentieren erste Songs aus ihrem kommenden Album

Tocotronic melden sich knapp zwei Jahre nach ihrem letzten Album mit neuer Musik zurück. Zwei neue Singles vom zwölften Album "Die Unendlichkeit" sowie ein Video erscheinen bereits jetzt, dazu steht eine ausgiebige Tournee an. Seht hier das Musikvideo zu "Hey Du".
Foto von Michael Petersohn

Den Wert der Band Tocotronic für deutschsprachige Musik kann man kaum in Worte fassen. Jetzt hat die Gruppe ihr zwölftes Album vollendet. Zweieinhalb Jahre nach dem roten und selbstbetitelten Album erscheint am 26. Januar 2018 „Die Unendlichkeit“ – in gewisser Weise ein Novum in der Diskografie, denn die Platte ist eine Autobiographie in 12 Kapiteln. Die Band erklärt: „Mit ganz einfachen Worten, offen und ungepanzert berichten wir über uns selbst. So entsteht eine Erzählung über Zusammenhalt, Angst und Selbstermächtigung. Über Beleidigungen, Liebe, Flucht, Tod, Einsamkeit, Sucht, Begehren und Hoffnung. Der Alltag kann urplötzlich unheimlich werden, die Abgründe lauern zwischen den Zeilen. Im Klang der Musik verflüchtigen sich die Grenzen zwischen dem was war, dem was ist und dem, was sein kann. Im Blick zurück erkunden wir die Zukunft. Die Rückkehr muss zur Befreiung führen. Die Unendlichkeit beginnt JETZT.“

Die ersten Songs aus ihrem kommenden Album haben Tocotronic bereits veröffentlicht: Im Song „Hey Du“ widmet sich Frontmann Dirk von Lowtzow seiner Zeit als Heranwachsender in der Provinz, als er Beleidigungen und Markierungen in der Kleinstadt-Fußgängerzone ausgesetzt war. „Und über meinen Stolz darüber, modisch aufzufallen (im New Romantic-Style). Jeffrey Lee Pierce.“  Zur zweiten Single „1993“ erklärt er: Ein Lied über die Ablösung von meinen Eltern mit 22, die Flucht aus der Provinz nach Hamburg, und die dortige Begegnung mit Jan & Arne in dunklen Kaschemmen. Sauf-Exzesse. Beat, The Kinks“.

Das erste Video „Hey Du“ ist ebenfalls erschienen. Passend zum Text („Was starrst du mich an? Breitbeinig auf der Bank. Bin ich etwas, das du nicht kennst. Dass du mich Schwuchtel nennst“) folgen wir dem Hauptdarsteller durch einen abgründigen Vorstadt-Spießrutenlauf – „To Be Continued“.

Seht hier das Musikvideo zu „Hey Du“:

Tocotronic gehen mit „Die Unendlichkeit“ auf Tour – präsentiert von DIFFUS:
06.03.2018 Bremen, Schlachthof
07.03.2018 Münster, Sputnikhalle
08.03.2018 Heidelberg, Halle 02
09.03.2018 Erlangen, E–Werk
11.03.2018 Erfurt, Stadtgarten
12.03.2018 Wiesbaden, Schlachthof
13.03.2018 Köln, E–Werk
14.03.2018 Hannover, Capitol
17.03.2018 Hamburg, Große Freiheit 36
06.04.2018 Leipzig, Werk 2
07.04.2018 Essen, Weststadthalle
08.04.2018 Stuttgart, Theaterhaus
09.04.2018 (CH)Zürich, X–Tra
11.04.2018 Freiburg, E–Werk
12.04.2018 München, Tonhalle
13.04.2018 (AT)Salzburg, Republic
14.04.2018 Dresden, Alter Schlachthof
16.04.2018 Berlin, Columbiahalle
28.07.2018 (AT)Wien, Arena Open Air