DIFFUS

Beyazz geht mit „Kara Tape 2“ auf Tour

Posted in: Live
Tagged: Beyazz

Wer denkt, Deutschrap könne nicht tiefgründig und emotional sein, bekommt von Newcomer Beyazz mit seiner Musik das Gegenteil bewiesen. In persönlichen Texten verarbeitet der Rapper seine tiefsten, dunkelsten Gedanken und überzeugt mit einem außergewöhnlich düsteren Sound, welcher ihn von anderen Künstler:innen abhebt.

Beyazz – F*ck die Welt

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Vom Kinderzimmer zum eigenen Label

Bereits im zarten Alter von 12 Jahren begann Beyazz seine ersten eigenen Songs zu schreiben, die er dann mit 14 unter anderem Namen veröffentlichte. Seitdem ist viel passiert: Mit dem Release seiner Singles „Vergiss mich“ und „Kein Herz“ 2019 machte Beyazz seine ersten Schritte als aufstrebender Newcomer, wobei er 2020 bereits sein Debüt-Album „Kara-Tape“ veröffentlichte. Neben der Gründung seines eigenen Labels „Kara Clique“, bestehend aus seiner Rap-Crew und dem Produzenten Baranov, überraschte Beyazz in diesem Jahr direkt mit seinem nächsten Album „Kara-Tape 2“, das bereits am 13.08. erschien und tiefe Einblicke in die Gedankenwelt des Newcomers gewährt.

Musik als Ventil

In seinen Tracks verarbeitet Beyazz seine Sorgen, Ängste und Gedanken in musikalisch treibenden Sounds und ausdruckstarken Hooks. Dabei ist die Musik ein wichtiges Ventil für den Newcomer. Er schreibt seine Texte vor allem für sich selbst und will mit seiner Musik etwas für die Ewigkeit schaffen.

In seinem neuen Album „Kara Tape 2“ schaut der Rapper ziemlich desillusioniert auf sein Leben und die Welt. Darin greift er unter anderem Themen wie Liebe, Drogen und Selbstzweifel auf und verpackt diese in einem düsteren Sound zwischen Emo-Rap und Trap, der sich vor allem an die jüngeren Generationen richtet: „Sound aus der Trap, nur die Jugend versteht’s / Und die Boomer sind ruhig, wenn die Erde erbebt“, gibt der Newcomer in einer Line seines Songs „Lost“ zu verstehen.

Anzeige

Beyazz – Sterne

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Das Wort „Kara“ welches auch im Titel des Albums zu finden ist, bedeutet auf Türkisch so viel wie „dunkel“, was die mystischen Vibes des Künstlers aufgreift und unterstreicht. Doch auch Beyazz sieht in seinem Leben nicht alles so dunkel und traurig, wie man es durch sein Auftreten vielleicht erwartet hätte. In seinem Song „Sterne“ rappt der Musiker davon, dass man sich von seinen Sorgen, Ängsten und Zweifeln nicht unterkriegen lassen sollte. Mit einem melancholischen Sound und Lines wie „Sterne leuchten, aber keiner so wie du / Lass den Himmel bitte warten, denn da oben gibt’s genug, ey“ ermutigt er dazu, das Leben so zu leben, wie man es selbst für richtig hält und erklärt, dass alles ein gutes Ende nimmt.

Beyazz überzeugt in seinen Songs vor allem mit Authentizität und Ehrlichkeit. Durch seine persönlichen Texte hat man dabei die Chance den Künstler von einer sehr intimen Seite kennenzulernen. Mit „Kara Tape 2“ geht der Rapper im nächsten Jahr zum ersten Mal auf Tour. Wir sind gespannt, mit welcher neuen Musik uns Beyazz in Zukunft überraschen wird – vielleicht ja mit „Kara Tape 3“?

Tickets zur Tour findet ihr hier: tix.to/beyazz 

Beyazz auf „Kara“- Tour – präsentiert von DIFFUS

03.03.22 – Hamburg, Uebel & Gefährlich
04.03.22 – Berlin, Festsaal
11.03.22 – Stuttgart, Im Wizemann
12.03.22 – Zürich, Exil
19.03.22 – Köln, Carlswerk Victoria
20.03.22 – Frankfurt, Zoom
25.03.22 – München, Backstage
26.03.22 – Wien, Grelle Forelle

Anzeige
×