DIFFUS

Charlotte Cardin entführt euch in sinnliche Klangwelten

Posted in: FeaturesNews

Geboren und aufgewachsen im kanadischen Montreal fängt Charlotte Cardin im Alter von 15 Jahren an zu modeln und schafft es 2013 in das Finale der kanadischen Version von The Voice. Vier Jahre später veröffentlicht sie dann mit der „Main Girl“ EP ihr erstes richtiges Release. Ein Jahr später folgt mit „California“ der nächste Achtungserfolg der Singer-Songwriterin. Charlotte Cardin bringt auf dem Song ihren hypnotischen Gesang mit einem federnden, sonnengetränkten Instrumental zusammen. Im selben Jahr sorgt sie auch mit ihrer Cover-Version von Post Malone’s „Go Flex“ für Aufsehen und erreicht mit ihrer ruhigen, reduzierten Version über eine Million Klicks auf YouTube.

Charlotte Cardin – Go Flex

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Anzeige

Anfang 2019 setzte sie mit „Drive“ ihr erstes musikalisches Ausrufezeichen. Mit ihrer süßlich, warmen Stimme, veredelt sie einen sinnlichen Beat aus sehnsuchtsvoll hallenden Gitarren und sparsam, aber effektiv eingesetzten Drums. Ihre Klang-Ästhetik bewegt sich irgendwo zwischen reduziertem R&B und alternativen Pop-Elementen. Die 24-jährige in eine musikalische Schublade zu stecken wäre daher absolut falsch. Charlotte Cardin liefert mit ihrem sinnlichen und reduzierten Sound gerade eines der spannendsten Projekte der Stunde.

Charlotte Cardin – Drive

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Anzeige
×