DIFFUS

Christin Nichols im Videointerview: Neue Musik, Sexismus & Schauspiel

Posted in: Videointerview

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Es ist ein Gesicht, das einem direkt ein bisschen bekannt vorkommt, schnell ist klar, dass man Christin Nichols schon das ein oder andere Mal auf dem Bildschirm eines Fernsehers gesehen hat. Aktuell ist sie unter anderem in der LGBTQIA+ Serie der ARD „All You Need“ zu sehen, von der, wie sie im Gespräch erzählt, auch eine zweite Staffel in den kommenden Wochen abgedreht wird. 

Aber bei all dem Hustle als Schauspielerin ist ihr die Musik seid Kindertagen genauso wichtig. Dort kann sie ganz sie selbst sein und schlüpft in keine andere Rollen, früher noch als Teil des Punkrock-Duos Prada Meinhoff und nun komplett solo unter bürgerlichen Namen. Auf der Bühne oder im Studio steht sie dann jedoch trotzdem nicht alleine, denn sie arbeitet im Künstler:innenkollektiv. Im Vergleich zur früheren Musik hat sich also viel verändert und das hört man dem Sound auch an. Christin Nichols greift nun selbst zur Gitarre und mehr analoge Instrumente finden ihren Weg in die Songs. Es ist ein Wandel zur Popmusik, dem frühere Punk Elemente innewohnen und der auch neue elektronische Einflüsse zulässt. 

Anzeige

Christin Nichols – Today I Choose Violence

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Christin Nichols Solokarriere als Musikerin ist noch relativ frisch, aber die Experimentierfreude erkennt man nicht nur im Sound, sondern auch textlich. Mit dem neuen Song „Today I Chosse Violence“ schreibt sie erstmals auch deutsch-englische Lyrics. Doch nicht nur das, in eben diesem Song hält sie auch ihre Ohnmacht gegenüber sexistischen Kommentaren fest, die sie als Zitate einbindet. 

Auf dem kommenden Debütalbum im September wird das nicht die einzige Überraschung bleiben und die anderen bisher releasten Singles „Sieben Euro Vier“ und „Neon“ machen vor allem Lust auf mehr Musik von Christin Nichols. Im Interview erzählt sie daher nicht nur von ihrem Weg in die Kreativbranche, sondern erklärt die Songs auch genauer. Außerdem spricht Christin jungen Menschen Mut zu und über die Macht, sich verletzende Worte wieder durch bewusste Aussprache zurückzuholen. 

Anzeige
×