DIFFUS

Comodo bricht auf in die „Silent Revolution“

Posted in: News
Tagged: Comodo

Comodo veröffentlicht seit 2020 Musik mit Pop-Sounds, die umschlungen werden von Instrumentalen bis zu Electro-Vibes. Im Mai brachte er bereits den Song “Older” und später “Mercy” heraus, die einen Vorgeschmack auf ein größeres Projekt waren. Jetzt legt der Wahlberliner mit seiner ersten Platte “Silent Revolution” nach. Dabei wechselt er auf dem Album zwischen großen Pop-Sounds und sanften Klaviermelodien hin und her und verschafft sich so nicht nur eine gewisse Bandbreite, sondern auch eine Radio-Tauglichkeit, die ins Ohr geht. 

Auch der titelgebende Track erinnert dabei an Stimmen, die man gerne im Radio zu hören bekommt: So schießt einem sogleich der ein oder andere Song der finnischen Band Sunrise Avenue in den Kopf. Mit einer aufbauenden Melodie klingt der Sound nach Aufbruch und Umschwung, den der Musiker mit seiner “Silent Revolution” anstimmen möchte. 

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Dabei unterstützt wird der Sound auch von einem bewegenden Video, das die Stimmung des Songs, aber auch des Albums generell aufgreift und an die Hörenden direkt weitergibt.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.