DIFFUS

Dänische Pop-Hoffnung: Dopha performt in unserer Live Session auf dem Reeperbahn Festival

Tagged: Dopha

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Erst zu Beginn dieses Jahres hat die 23-jährige Dänin DOPHA ihr Debütalbum „The Game“ veröffentlicht, inklusive der Single „Forget Your Name“. Der Song ist die Geschichte einer unerwiderten Liebe, welche die Sängerin mit ihrer sehr eindringlichen, starken Stimme in schwelgerischem Pop zum Ausdruck bringt, die trotz jeder Menge offen zur Schau gestellter Verletzlichkeit etwas überaus Kraftvolles hat.

Das Album ist ein Rückblick auf die Kindheit der Sängerin auf dem Land, welche DOPHA sehr geprägt hat, lässt aber auch die Gegenwart mit ihren Erfahrungen in der Wahlheimat Kopenhagen nicht außer Acht. Wie so oft im Leben, kann die Musikerin erst in der Retrospektive erkennen, wie sehr ihre Heimat sie geprägt hat und dies in „The Game“ verarbeiten.

Anzeige

Mit ihrer durchdringenden Stimme, einem Gespür für eingängige Pop-Rock-Melodien und Avril Lavigne als Inspirationsquelle überzeugt DOPHA, die mit bürgerlichem Namen Sofie Daugaard Andersen heißt, derzeit auch über die Grenzen ihres Heimatlandes hinaus ein riesiges Publikum – so auch auf dem diesjährigen Reeperbahn Festival.

Hier gehts zu unserem Podcast Interview mit DOPHA:

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Anzeige
×