DIFFUS

„Du bist dein eigener Feind“: People Club greifen Redewendung in ihrem neuen Musikvideo auf

Posted in: News

Die fünfköpfige Berliner Band People Club lässt Indie-Herzen höherschlagen, denn ihre neue Single „Francine“ ist all das, was gute Indie-Musik ausmacht: eingängig, emotional und echt. Erst vor knapp eineinhalb Jahren, im Sommer 2018 lernen sich die fünf Wahlberliner über die amerikanische Website Craigslist kennen, als Gitarrist Saxon Gable auf der Suche nach Gleichgesinnten eine Anzeige ins Netz stellt. Doch entgegen seiner Erwartungen meldeten sich nicht alteingesessene BerlinerInnen oder zugezogene StudentInnen, die auf der Suche nach einer Alibiband waren, sondern die zukünftigen Bandmitglieder Ray, Pete, Drew und Sarah – jeder von ihnen ein/e ZuwanderIn, die entweder gerade in die Stadt gezogen waren oder kurz davorstanden. Alle hatten eine Geschichte zu erzählen und ein Leben, dass er/sie in Australien, Großbritannien, den USA oder sonst wo auf der Welt zurücklies, um sein/ihr Glück in der deutschen Hauptstadt zu finden. Für People Club gehört zu diesem Glück auch dazu, eine gemeinsame Vision zu verfolgen und Musik zu machen, die wirklich etwas aussagt.

Anzeige

Gesagt getan: 2019 erscheint ihre erste Split-Single „Lonesome/Better“, die den HörerInnen des BBC Radio 1 sehr vertraut sein sollte. Für Mai 2021 steht nun ihr nächst größeres Projekt „Take Me Home“ an, das ebenfalls reichlich mit ernsthaften Inhalten gefüllt sein dürfte. So setzte sich die Band im September 2020 schon in „Lay Down Your Weapons“ aus gegebenem Anlass mit Polizeibrutalität auseinander. Ihre aktuelle Single „Francine“ spricht dagegen „aus der Sicht eines klagenden Partners, dessen Geliebte (Francine) hilflos den Drogen verfallen ist“ und verbildlicht im begleitenden Musikvideo, was es mit der Redewendung „Du bist dein eigener Feind“ auf sich hat.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Anzeige
×