DIFFUS

Empfehlung des Tages: Comodo – Older

Posted in: News
Tagged: Comodo

Die Jahreszeiten vergehen, die Zeit rennt und wir alle werden älter. Damit muss sich auch Sänger und Komponist Comodo abfinden. In seinem neuen Song „Older“ reflektiert der in Rio de Janeiro aufgewachsene Musiker den Lauf des Lebens – begleitet von dramatischem Pop-Sound.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Vor fast genau zehn Jahre überrollte eine Welle an britischer Pop-Musik die Charts weltweit. Künstler wie Rudimental, Alex Clare und John Goodman vereinten Soul und elektronische Klänge aus dem Drum-n-Bass- und Dubstep-Kosmos zu einem eingängigen Mix. In eine ähnliche Bresche schlägt nun auch der Wahlberliner Comodo mit seiner neuesten Single „Older“. Zuvor veröffentlichte der Sänger im letzten Jahr „Maldito“, ein Reggaeton-Stück, dem man seine brasilianische Herkunft deutlich anhört.

„Older“ klingt da eher nach europäisch-geprägter Pop-Musik in der Tradition der oben angesprochenen Musiker. Comodo verbaut geschickt Elektro-Pop mit Chor-Elementen und einem rumorenden Dubstep-Bass, der an Alex Clares „Too Close“ erinnert. Die Mischung, die dabei heraus kommt, ist radio-tauglich und wie gemacht für große Live-Momente.

Ein Hingucker ist auch das Video, dass die Thematik rund um das Älter werden mit kryptischen Bildern und choreographischen Momenten unterstützt.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.