DIFFUS

Empfehlung des Tages: Whitey en vogue – Aperol

Posted in: News

Egal ob Wein, Bier, Kaffee oder Schnaps – es haben sich längst schon so einige Songs angesammelt, die dem ein oder anderen deliziösen Getränk huldigen. Schon im November 2020 haben wir eine Liste zusammengestellt, die euch samt erfrischender Tracks mit auf einen Einkaufsbummel durch den musikalischen Getränkemarkt nahm. Speziell im Rap war das Namedropping von Marken aber schon immer ein gern verwendetes Stilmittel, um den eigenen Status zu manifestieren und so findet man neben den Bekundungen für die Rolex halt eben auch Getränke wieder, ganz egal ob der schicke Hennesy Whiskey oder der alkoholfreie Durstlöscher.

Auf diesen Zug springt nun auch der Kölner Whitey en vogue mit seiner aktuellen Single „Aperol“ auf und widmet dem italienischen Bitterlikör einen eigenen Song. „Baby ich sehe dich durch meinen Aperol / Rote Brille, ich schau tief in deine Soul / Baby ich sehe dich durch meinen Aperol / Glas ist voll, safe call, und ich roll-roll“, heißt es in der Hook des sommerlichen Up-Tempo-Tracks, bei dem man sich gedanklich an die Strandbars mit einem eisgekühlten Aperol-Spritz in der Hand wünscht.

Anzeige

Whitey en vogue – Aperol

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Wer nicht darauf warten will, selbst die Bars der Stadt wieder unsicher zu machen, der sollte sich einfach Whitey en vogues Musikvideo zu „Aperol“ ansehen. Darin zelebriert der Kölner gemeinsam mit seiner Crew genau das Lebensgefühl, das auch schon in den Lyrics seiner Single deutlich wird: ausgelassene Stimmung, feuchtfröhliche Abende am Wasser und das alles in von der Sonne geküssten Bildern festgehalten. Wenn das nicht wunderbare Aussichten auf die nächsten Monate sind!