DIFFUS

Female Rap Sessions in Neukölln: Mit SNIPES zum ersten Rap-Track!

Posted in: FeaturesHighlight 2

Werbung: Dieser Artikel ist in Kooperation mit Snipes entstanden.

Berlin-Neukölln ist nicht der schlechteste Ort, um junge Rap-Talente zu finden. Am Hermannplatz, in Gropiusstadt oder an der Sonnenallee kann es immer wieder mal passieren, dass man in eine Gruppe lauter Kids gerät, die gerade mit ihrem Smartphone ein Musikvideo vor zugetaggten Hauseingängen oder hohen Wohntürmen drehen. Was nach dem Erfolg der Serie „4 Blocks“ noch ein wenig häufiger vorkommt. Außerdem gibt es natürlich inzwischen große Namen wie Luvre47 und Gringo, die Neukölln auf die Deutsch-Rap-Landkarte gebracht haben.

Das Studio44 in Neukölln

Der Retailer SNIPES hat sich also die perfekte Hood ausgesucht, um ein eigenes Studio aufzubauen, das lokalen Talenten eine Möglichkeit gibt, um Tracks zu produzieren. Das Studio44 findet sich Im historischen Gebäude der Alten Post im Herzen Neuköllns. Dort veranstaltet SNIPES seit September letzten Jahres regelmäßig kostenlose Tanz- und Musik-Workshops – unter anderem mit Partner:innen wie Tänzer Majid Kessab und den Flying Steps oder Produzent:innen wie Beathoavenz, Bazzazian oder aktuell Melbeatz.

Die Female Artist Sessions mit Melbeatz und Beathoavenz

Melbeatz ist die Schirmherrin einer sehr besonderen Aktion: Bei den Female Artist Sessions können Rapperinnen und junge Frauen, die ans Mic wollen, einen Tag lang Musik machen und diese mit Hilfe von Melbeatz und dem Produzentenduo Beathoavenz aufnehmen und produzieren.

Melbeatz ist eine Instanz im deutschen HipHop und wird nicht umsonst die „Queen of Beats“ genannt. Einige der stärksten Tracks von Kool Savas bekamen durch Melbeatz‘ Produktion erst den richtigen Punch. Sie arbeitete aber auch für Acts wie Glasperlenspiel, Maeckes, Illmatic, Eko Fresh oder J-Luv.

Auch das Berliner-Produzenten-Duo Beathoavenz hat Deutschrap mitgeprägt: Ihr Remix von „Mein Block“ hat geradezu Kultstatus, außerdem arbeiteten sie mit Artists wie Bushido, Sido, Fler, B-Tight und Megaloh.

Für die letzte Female Artist Session am 4. Juni könnt ihr euch noch immer bewerben und kostenlos teilnehmen. Ihr könnt eure Lyrics aufnehmen, mehr Studio-Erfahrung sammeln und das Feedback von Gold- und Platin-Produzent:innen mitnehmen. Ihr müsst nur eure Texte und euer Talent mitbringen – für die Beats und alles andere ist gesorgt.

Hier geht’s zur Anmeldung!: https://anny.co/b/services/female-artist-session-no-4-by-beathoavenz-melbeatz-kopie-lpdv9ovbl2h1jsa9?step=calendar

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.