DIFFUS

Flawless Issues: Surfgoth aus Stuttgart

Mit Künstlern wie Levin Goes Lightly, Steintor Herrenchor oder Edwin Rosen hat sich in Deutschland insbesondere in den letzten Monaten eine musikalische 80er-Welle formiert, die sich egal ob Synth-Pop, New Wave oder Post Punk in jegliches Subgenre erstreckt. Je nischiger, desto besser. Doch was sie alle vereint, ist die Liebe zur Nostalgie, zu Retro-Drumcomputern und verhallten Synth – und nicht zuletzt auch der Hang zur romantisierten Melancholie. 

Flawless Issues – Cut The Rope

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Einer, der sich seit einigen Monaten ebenfalls seinen Platz in dieser Bubble gesichert hat, ist Flawless Issues aus Stuttgart. Der Newcomer ist zwar Solo unterwegs, doch unbekannt ist er in seinem Umfeld schon längst nicht mehr. Seit einiger Zeit steht er mit Musik-Kollege und Landsmann Edwin Rosen bei dessen Live Auftritten auf der Bühne und sorgt für die nötige instrumentale Unterstützung.

Kennengelernt haben sich die beiden vor einigen Jahren beim Skaten – eine ihrer großen Leidenschaften. Doch nebenbei entdecken sie auch ein gemeinsames Interesse für Synth Pop oder New Wave sowie für Bands wie Die Selektion. Zwar machen Edwin Rosen und Flawless Issues heute auf Solo Pfaden eigene Musik, doch sowohl im Songwriting oder Aufnahme-Prozess, als auch – wie oben schon erwähnt – bei Live Auftritten, pflegen die beiden immer noch eine enge Bindung. Und wer die Musik von Edwin Rosen mag, der wird auch an Flawless Issues nicht vorbeikommen.

Anzeige

Edwin Rosen und Flawless Issues Live im Komma:

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Insgesamt vier Singles hat der Stuttgarter mittlerweile veröffentlicht – Tendenz steigend, denn neue Musik soll bald folgen. Ein Glück, denn die Musik von Flawless ist nahezu gemacht für goldene Herbsttage wie diese und um sich darin ein bisschen zu verlieren. Songs wie „Alone Tonight“ und „Into Your Eyes“ (den wir euch übrigens auch als Einsteiger empfehlen) balancieren perfekt zwischen tanzbarem, schnelllebigem New Wave und verträumten Synth-Pop.

Flawless Issues – Good Vibrations:

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Fan-Liebling (zumindest laut der Streamingzahlen) ist aber der Song „Good Vibrations“. Witzig, wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um ein nahezu unhörbar verfälschtes Cover des Songs „Good Vibrations“ von The Beach Boys handelt – in der Hyperwave-Version von Flawless Issues definitiv auch sehr überzeugend.

Wir sind jedenfalls froh über jede:n Künstler:in, der:die sich gerade mit nostalgischen 80er-jahre Vibes auf den Weg macht, um sich der aufkommenden Retro Wave in Deutschland anzuschließen – denn wir sind von diesen Sound mehr als angetan! 

Anzeige
×