DIFFUS

„Für Immer Frühling“ von Soffie – Vom TikTok-Sound zur Hymne gegen Rechts

Posted in: News
Tagged: Soffie

„Ich hab neulich geträumt von einem Land, in dem für immer Frühling ist, da gibt es Kaviar und Hummer im Überfluss“ – alle TikTok-User:innen unter uns dürften bei diesen Zeilen aufhorchen. Seit einigen Wochen geht dieser Songschnippsel von Newcomerin Soffie auf TikTok viral und hat Stand heute bereits 3,6 Millionen Views gesammelt.

Eine große Überraschung für die Musikerin: „Seit dem 08. Januar verändert ein 34-sekündiges Video mein Leben“, verrät Soffie auf TikTok. Bis jetzt hat sie mit „Rosenkohl“ und „Heute Sterben“ erst zwei Tracks veröffentlicht – mit „Für Immer Frühling“ steht nun der dritte in der Pipeline.

Begleitet von plätscherndem Piano zeichnet Soffie in dem Song die Version einer Welt, in der es keinen Hunger gibt, niemand im Mittelmeer ertrinkt und alle in Frieden zusammenwohnen. „Kaviar und Hummer“ sind hierbei im Übrigen metaphorisch zu Verstehen, wie Soffie nach Kritik in ihren Insta-Kommentaren klarstellt. Ein:e User:in schlägt daraufhin vor: „Statt Kaviar und Hummer, Tofu un Hummus – die Variante würde mehr schmecken“.

Der perfekte Soundtrack also, um in Zeiten wie diesen nicht die Hoffnung zu verlieren – und wahrscheinlich ist genau dass der Grund, warum es „Für Immer Frühling“ schnell von TikTok auf die Livebühnen geschafft hat. Am Sonntag hat Soffie ihren Song in Mannheim auf der Demonstration gegen Rechts gespielt; eine Woche zuvor sollte sie dasselbe in München tun, wo der Auftritt aus unbekannten Gründen aber abgesagt wurde.

Soffie x Annenmaykantereit?

Mit ihren politischen Texten und der bildhaften Sprache erinnert die Newcomerin viele an die Indie-Band Annenmaykantereit. Unter ihren Posts tummeln sich Kommentare, in denen die Band um Henning May gebeten wird, den Song zu covern – bis jetzt aber ohne Reaktion.

Kommenden Freitag hat das Warten dann endlich ein Ende: Soffie veröffentlicht den Track ganz offiziell auf allen gängigen Streaming-Plattformen in voller Länge. Dass dies so lange gedauert hat, dafür gibt es einen ganz einfach Grund: „Für Immer Frühling“ musste erstmal geschrieben werden – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Demos gab es nämlich noch nicht mehr als die zwei viralgegangenen Strophen.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.