DIFFUS

Lorde lädt in ihrer neuen Single „Solar Power“ zur privaten Strandparty

Posted in: News

Schon zu Beginn der Woche sorgte Lorde mit einem geheimnisvollen Post inklusive Ankündigung auf ihrer Webseite für ordentlich Spekulationen. Kommt da ein Album? Oder nur eine Single? Jetzt ist aber klar: Mit „Solar Power“ erscheint heute ihr erster Solo-Track seit ihrem letzten Albumrelease im Jahr 2017. Im Zuge der Veröffentlichung gab die Neuseeländerin auch bekannt, dass „Solar Power“ ebenfalls der Titel ihres neuen Albums sein wird. 

Ein Releasedatum für die neue Platte ist noch nicht bekannt, dafür gibt es von der Künstlerin selbst aber schon einen kleinen thematischen Einblick darin, was uns auf ihrem nunmehr dritten Longplayer erwarten wird: „Das Album ist eine Feier der natürlichen Welt, ein Versuch, die tiefen, transzendenten Gefühle zu verewigen, die ich habe, wenn ich draußen bin. In Zeiten von Herzschmerz, Trauer, tiefer Liebe oder Verwirrung suche ich in der natürlichen Welt nach Antworten. Ich habe gelernt, auszuatmen und mich darauf einzustellen. Das ist es, was durchkam.“

Anzeige

Lorde – Solar Power

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Diese „natürliche Welt“ nutzt Lorde auch als Kulisse ihres aktuellen Musikvideos zu „Solar Power“. Passend zur ansteckenden, sommerlich-warmen Energie, die die neuseeländische Singer-Songwriterin mit ihrem Track versprüht, wurde der Clip (Regisseur: Joel Kefali, der auch in ihrem allerersten Musikvideo Regie führte) an einem weißen Sandstrand gedreht. Für Lorde stehen die dort geschossenen Bilder auch in Zusammenhang mit ihrer Heimat: „Ich habe etwas erschaffen, das meine Herkunft verkörpert – meine Familie, meine Freundinnen, meine Natur, mein ständiges Grübeln und meine unendliche Suche nach dem Göttlichen.“

Wir sind in jedem Fall schon extrem gespannt, was uns auf „Solar Power“ alles erwarten wird, denn wie ihre brandneue Single zeigt, hat sich Lorde von ihrem typischen melancholischen Pop-Gewand gelöst und wagt sich langsam, aber sicher in andere Soundgefilde.