DIFFUS

Maffai begeben sich in die „Schieflage“

Posted in: News
Tagged: Maffai

Vor Kurzem hat die Band Maffai ihre neue Tour „Monarchie & Allrad“ für das Frühjahr 2022 angekündigt. Was braucht es also noch für gute Konzertstimmung? Neue Musik! Genau diese kam letzten Freitag in Form des Songs „Schieflage“ um die Ecke. Es ist der erste Vorbote des kommenden zweiten Albums „SHIVER“. Darin macht die bayrische Band Maffai genau das, was sie seit Tag eins am besten konnten: mitreisenden Indie-Punk, der auch mal mit kräftigen Synthies bestückt sein kann. 

Dabei hat der neue Song „Schieflage“ außerdem eine Mission, denn er soll die Lanze für die Fehlerkultur brechen. Ein Wort, das nicht nur im Kontext von Start-ups und Unternehmensführung vielen ein Begriff ist, denn Scheitern ist menschlich und eine Erfahrung, die bereits zu Genüge gemacht wurde. Den Unterschied macht der Umgang mit Fehlern, denn es gilt daraus zu lernen und dem Versagen mit Haltung entgegenzutreten, egal ob als außenstehende oder betroffene Person. „Mein Lebenslauf ein Armutszeugnis / Ja okay mag schon sein / Wüsste nicht was dich das angeht / Aber schön, dass du Interesse zeigst“

Maffai – Schieflage

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Im Musikvideo kann man sich dann von zwei sehr gern ausgeübten Optionen angesichts der Fehler selbst überzeugen – die Flucht und der betäubende Stillstand. An manchen Stellen erinnert der Clip visuell tatsächlich auch ganz stark an den Planking-Trend der frühen 2010er-Jahre, bei dem Menschen sich in liegender Position in abstrusen Situationen fotografiert haben. 

Die neue Maxime sollte also voller Stolz lauten „Ich tue immer das, was ich nicht kann“, denn kleiner Tipp am Rande: Wer nie den Versuch startet, weiß nie, ob man es wirklich nicht gekonnt hätte und kann spätestens dann auch die Konjunktive ablegen.