DIFFUS

Mit Shure und Thomann auf die Bühne des Montreux Jazz Festival!

Posted in: FeaturesHighlight 2

Werbung: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Shure entstanden.

Auch in der DIFFUS-Redaktion kräuselt sich die ein oder andere Stirnfalte, wenn man laut ausspricht, eine Jazz-Playlist zu haben und zu pflegen. Irgendwie hat das Wort in den letzten Jahrzehnten ein wenig gelitten, weil es zu oft mit etwas behäbigem Bar- oder Fahrstuhl-Jazz in Verbindung gebracht wurde. Das ändert sich zum Glück seit längerem: Weil sich inzwischen wieder rumspricht, dass Jazz quasi die ersten Rockstars hatte, dass diese Musik stilprägend wie kaum ein anderes Genre war, dass diese Musik der Soundtrack des Kampfes um die Gleichberechtigung des Schwarzen Amerikas war, und dass Jazz Teil der DNS des amerikanischen Hip-Hops ist – was sich zum Beispiel im Gesamtwerk von De La Soul manifestiert oder in Kendrick Lamars Meisterwerk „To Pimp A Butterfly“.

Ein Festival wie eine Postkarte vom Genfer See (Foto: Emilien Itim)

André 3000, PJ Harvey, Rave und vielleicht ihr am Genfer See

Außerdem war Jazz nicht nur inspirierend für viele Genres, sondern umarmte selbst immer wieder andere Musikspielarten – und das lässt sich besonders gut ablesen an der Historie und den Line-ups des Montreux Jazz Festivals im französischsprachigen Teil der Schweiz. Seit 1967 trafen und treffen sich dort nicht nur die Größen der Jazz-Welt, sondern auch zahlreiche Soul-, Pop- und Rock-Legenden sowie Newcomer:innen, die das mal werden wollen. In der Vergangenheit sah man in dem malerischen Kurort am Genfer See zum Beispiel: Ella Fitzgerald, Aretha Franklin, Nina Simone, Count Basie, Frank Zappa, Johnny Cash, Leonard Cohen, Marianne Faithful, Ray Charles, Prince, Radiohead und Sonic Youth. Deep Purple verewigten das Montreux Jazz Festival sogar in einem der bekanntesten Songs der Rockgeschichte: Der Rauch, der durch „Smoke In The Water“ zieht, stammte nämlich vom Brand einer Konzerthalle im Rahmen des Festivals im Jahr 1971. Beim Gig von Frank Zappa und seiner Band hatte ein Fan eine Leuchtpistole in Richtung der Decke des Montreux Casino geschossen und damit einen Brand ausgelöst. Der legendäre Festivalgründer Claude Nobs schaltete zum Glück schnell und sorgte dafür, dass alle im Publikum den Saal schnell verließen und niemand zu Schaden kam.  

In diesem Sommer – genauer vom 5. bis 20. Juli 2024 – spielen auf dem Montreux Jazz Festival u. a. Raye, PJ Harvey, The National, Kraftwerk, Róisín Murphy, Airs, Massive Attack, André 3000 und Laufey. Das komplette Line-up gibt’s hier. Und jetzt kommt der Clou und die Auflösung dieser historischen Einführung: Vielleicht spielt auch IHR auf dem Montreux Jazz Festival!

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Mit Thomann und Shure einen Gig oder hochwertiges Equipment gewinnen

Ab sofort und noch bis zum 20. Mai kann man sich nämlich bei einem Contest bewerben, der diese einmalige Chance ermöglicht. Dahinter stehen zwei Firmen, die ebenfalls eine reiche Historie im Musikgame mitbringen: das in diesem Jahr 70. Jubiläum feiernde Musikhaus Thomann, das seit Dekaden eine der besten Adressen für Musiker:innenbedarf von Instrumenten bis Aufnahmegeräten ist, und die Firma Shure, deren Logo man nicht selten an den Mikrofonen seiner Lieblings-Musiker:innen findet. Neben hochwertigen Mikrofonen bieten Shure aber auch noch Kopfhörer, Drahtlossysteme, Ohrhörer und In-Ear-Monitore an – um nur die größten Spielfelder dieser Firma zu nennen.

Idles bei ihrem Auftritt auf dem Montreux Jazz Festival 2023 (Foto: Lionel Flusin)

So schafft ihr es auf die Bühne des Montreux Jazz Festivals

Thomann und Shure suchen nun über den Blog von Thomann talentierte Künstler:innen, die das Zeug haben, auf dem Montreux Jazz Festival zu performen. Herzstück euer Bewerbung sollte ein besonders überzeugender Song aus einem Ouevre sein sowie eine Aufnahme, in der man eure Live-Qualitäten erkennen kann. Musikalisch ist dabei die stilistische Bandbreite des Montreux Jazz Festivals eine gute Richtlinie. In einem anschließenden Voting auf dem Thomann-Blog wählt die Community von den Top 10 Bewerbern die drei besten Künstler aus. Eine Jury kürt von den drei besten Künstlern den Act, der auf dem Montreux Festival spielen darf. Aber das ist noch nicht alles – die drei Bestplatzierten erhalten auch noch hochwertiges Shure-Equipment, das sie selbst nach eigenen Bedürfnissen auswählen dürfen.

1. Platz: Shure-Equipment im Wert von 7000€ PLUS 3000€ Künstlerhonorar PLUS Auftritt und Unterkunft beim Montreux Jazz Festival
2. Platz: Shure-Equipment im Wert von 5000€
3. Platz: Shure-Equipment im Wert von 3000€

Der Zeitplan des Contests sieht so aus:

06.05. – 20.05. (Bewerbungsphase)
22.05. – 05.06. (Top 10 Community-Voting)
06.06. – 20.06. (Jury-Voting)
21.06. (Bekanntgabe des Gewinners)

Bewerben könnt ihr euch ab sofort hier. Viel Glück!

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.