DIFFUS

Mit Zartmann im Ernst-Thälmann Park: „2 Blocks“, Pop und die Crib

Tagged: Zartmann

In „2 Blocks“ kombinierte er die selbstbewusste Coolness Berlins mit melancholischen Texten à la Annenmaykantereit und schwebte damit irgendwo zwischen gefühlvollen Pop und erfolgversprechendem Rap.

Anzeige

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Wir haben den Berliner Künstler getroffen, um seinen musikalischen Anfängen auf die Spur zur gehen und mehr über ihn und seinen Hintergrund zu erfahren. Es verschlug uns in den Ernst-Thälmann Park im Prenzlauer Berg, wo wir Zartmann zu seiner musikalischen Erziehung befragten. Im Portrait wird außerdem deutlich, wie es zu dem Spagat zwischen Pop und Rap überhaupt gekommen ist und warum sich Zartmann trotzdem eher dem Pop zugehörig fühlt. Außerdem erzählt er davon, wie er den Hype um „2 Blocks“ wahrgenommen hat.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Anzeige
×