DIFFUS

Neue Single „Too Much“: Endlich wieder Girl in Red

Posted in: News
Tagged: girl in red

Marie Ulven Ringheim, wie die Künstlerin mit richtigem Namen heißt, macht seit 2017 als Girl in Red Musik über queere Liebe, große Emotionen und die Struggles der jungen Generation. Zuletzt war es ruhiger um die 24-Jährige geworden, nachdem sie in 2021 ihr erstes Studioalbum „can you make it go quiet?“ released hat. Dafür können sich Fans der Norwegerin nun umso mehr freuen.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Vor wenigen Tagen hat girl in red auf Instagram den Release ihres zweites Album „I’m Doing it again baby“ für den 12. April 2024 angekündigt. Im selben Post hat die Indie-Musikerin auch die erste Single „too much“ angeteased – nun ist der Song erschienen und klingt wohlig vertraut und gleichzeitig wie der Aufbruch in eine neue, selbstbestimme Ära.

Endlich frei

Die Musikerin beschreibt darin eine Beziehung, in der sie nicht wirklich sie selbst sein kann. „Warum lachst du so laut?“, „Beruhige dich“, „So toll ist das jetzt auch nicht“, „Du bist echt anstrengend“ – solche Sätze haben wir wohl alle schonmal gehört. Sätze, die wehtun und uns oft klein fühlen lassen. „Don’t you just love / to kill the light in my eyes / to make me low when I’m high“ – girl in red singt in ihrem Song von der Enttäuschung, die diese Sätze in ihr auslösen. Gleichzeitig wirkt der Track wie ein Befreiungsschlag. Weil man nur aus toxischen Beziehungen ausbrechen kann, wenn man wirklich versteht, was für ein Machtgefälle da eigentlich vorhanden ist. 

Ein klassischer girl in red Sound

Musikalisch reiht sich der Track in die vorherigen Releases der Künstlerin ein. Eine qualitativ hochwertige Produktion trifft auf die raue Stimme der Sängerin, untermalt von aufbrausenden Melodien, die den typischen Indie-Rock von Girl in Red widerspiegeln. Und wie so oft berührt der Song – mit Songwriting und mit Komposition.

Letztes Jahr ist girl in red auch mal wieder in Deutschland aufgetreten. Bei ihrer Show auf dem MS Dockville hat sie die Mainstage abgerissen und die Crowd von Sekunde eins für sich gewonnen. Auch wir haben sie damals vor unsere DIFFUS-Linse bekommen. 

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.