DIFFUS

Panic! At The Disco lösen sich auf: Brendon Urie verkündet das Ende

Posted in: News

Nach fast 20 Jahren verkündete Frontmann Brendon Urie nun gestern Abend auf Instagram das Ende von Panic! At The Disco. Der Grund: Er wird Vater und nimmt dies als Anlass, das Kapitel „Panic“ zu schließen, um sich auf diesen neuen Lebensabschnitt konzentrieren zu können. „Manchmal muss eine Reise enden, damit eine andere beginnen kann“, schrieb er.

Damit trennt sich Brendon also quasi von „sich selbst“, denn Panic! At The Disco wurde schon seit 2015 nur noch vom Frontmann allein geführt. Die Band gründete sich 2004 in Las Vegas – damals noch vierköpfig. Ursprünglich waren sie eine Blink-182-Coverband und die Mitglieder gingen noch zur Schule. Schon ein Jahr später kam mit dem Debütalbum „A Fever You Can’t Sweat Out“ der große Erfolg und die Platte wurde Platin zertifiziert. Ab 2009 machten Brendon und Gründungsmitglied Spencer Smith als Duo weiter, da Ryan Ross und Jon Walker sich entschieden, sich anderen Projekten zu widmen, bis Panic! At The Disco 2015 zu Brendons Solo-Projekt wurde.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Trotz der langen Zeit und mehrerer Besetzung-Wechsel schafften es „Panic“, auch noch bis in den späten Teil ihrer Karriere relevant und präsent zu bleiben. Man denke nur an den Erfolg der Single „High Hopes“, die 2018 nicht wegzudenken war. Erst letztes Jahr erschien außerdem das jüngste Album „Viva Las Vengeance“. Brendon blickt glücklich zurück auf die jetzt beendete Zeit: „Aufgewachsen in Vegas hätte ich mir nie vorstellen können, wohin mich dieses Leben führen würde. All die vielen Orte auf der ganzen Welt und all die Freunde, die wir auf dem Weg gefunden haben.“

Bevor sie von der Bildfläche verschwinden, sind Panic! At The Disco noch bis Mitte März auf Europa-Tour. Wer sie also zum letzten Mal live erleben will, hat hier noch die Gelegenheit.