DIFFUS

Sido gründet Cannabis-Unternehmen, Young Thug Album aus dem Knast & Venbee x Rudimental

Posted in: DIFFUS NEWSPodcasts
Die Themen der Folge: Vor mehr als einem Jahr wurde Young Thug inhaftiert. Die Vorwürfe: organisierte Kriminalität unter dem Deckmantel des eigenen Labels YSL. Nachdem vor kurzem Gunna wieder frei kam und ein neues Album veröffentlichte, gibt es nun auch ein Lebenszeichen von Young Thug aus der Haft: das neue Album „Business is Business“. Sido hat gemeinsam mit einem deutschen Pharmaunternehmen jetzt sein eigenes Unternehmen „Kejf“ (ausgesprochen: kiːf) für medizinisches Cannabis gegründet und startet im Zuge dessen eine Aufklärungs-Kampagne. Mit dem bisherigen Line-up zeichnete sich ja bereits ab, dass uns auch 2023 wieder ein paar grandiose Festivaltage auf dem Reeperbahn Festival erwarten. Doch vor wenigen Tagen hat das Festival mal wieder eine ganze Hand voll weiterer, spannender Musiker:innen aus ihrem Line-up bekanntgeben und die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Mit ihrem Song „messy in heaven“ landete Venbee einen weltweiten Hit mit über 78 Millionen Spotify-Streams. Für ihre neuen Single „die young” hat sich die Drum and Bass-Newcomerin jetzt mit Rudimental zusammengetan.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.