DIFFUS

Wir sind hier nicht in Seattle: Dirk Gieselmann im Gespräch über Pearl Jam

Posted in: Das Buch zur Woche
Heute haben wir wieder eine Interview-Folge für euch. Daniel Koch spricht mit dem Journalisten und Autor Dirk Gieselmann über Grunge, das Aufwachsen in der Provinz und den richtigen Moment, in dem man seinen alten Held:innen „Goodbye“ sagen sollte. Dirk hat soeben einen neuen Band namens „Pearl Jam“ in der „KiWi Musikbibliothek“ veröffentlicht. In dieser feinen Buchreihe schreiben prominenten Autor:innen Essays oder manchmal auch Novellen über jeweils einen Musik-Act, der ihr Leben verändert hat. Dirk, der früher im Jahr sein sehr gutes Romandebüt „Der Inselmann“ veröffentlich hat, schreibt auf gut 100 Seiten von seiner frühen Liebe zu Pearl Jam. Dabei spricht er gar nicht so sehr über die Bandgeschichte und die Ursprünge des Grunge, sondern erzählt eine sehr schöne, autiobiografische Coming-of-Age-Geschichte aus der Provinz. „Pearl Jam“ von Dirk Gieselmann erscheint in dieser Woche und ihr könnt es ab Donnerstag in jedem Buchladen kaufen – oder aber: Bei uns gewinnen. Schreibt uns einfach eine Mail mit dem Stichwort „Wir sind hier nicht in Seattle, Dirk“ und eurer Postadresse an verlosung@diffusmag.de. Und mit ein wenig Glück, gewinnt ihr eines von drei Exemplaren, die wir für euch bei KiWi klar gemacht haben. Viel Glück dabei – und jetzt viel Spaß beim Interview …

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

erscheint am 11. April 2024 – jetzt vorbestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.