DIFFUS

„Sterne unterm Dach“: Badmómzjay reflektiert ihr phänomenales Standing im Rap

Posted in: Highlight 2News
Tagged: badmomzjay

Der vulkanartige Aufstieg gen Deutschrap-Olymp, den Badmómzjay seit einiger Zeit ohnegleichen vollzieht, ist ein unfassbar hartes Stück Arbeit. Ihre riesige Präsenz im Game scheint geradezu unumstößlich. Gleichzeitig verbessert sich Badmómz Heffner (So nennt sie sich auf Instagram) gefühlt mit jedem einzelnen Release und steigert die Qualität ihrer Kunst sowie ihre Performance stetig. So auch in ihrer neuen Single „Sterne unterm Dach“. 

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Reflektion ihrer bisherigen Karriere

In „Sterne unterm Dach“ beschäftigt sich Badmómzjay mit ihrer bisherigen Karriere, die wohl am besten als kometenhaft bezeichnet werden kann, allerdings ohne in ein Prahlen zu verfallen. Auf einem modernen und melancholischen Beat von Producer in Crime Jumpa, erzählt sie von einigen Schattenseiten, die der Erfolg und die harte Arbeit mit sich bringen. 

Anzeige

So stecken hinter jeder Platinplatte mindestens einhundert Panikattacken, schließlich kommt man in der Industrie am besten mit dreckigen Moves voran – von denen Badmómzjay aber aus diversen Gründen absieht. Ihre Prinzipien liegen nunmal woanders: „Zuerst kommt die Fam, dann Friends, dann ich, dann Bunnys / Dann kommt der Hate, dann Fame, dann Hits, dann Money / Merkst du, das Geld kommt zum Schluss? / Was los mit dir, glaubst du mir nicht? / Nur für ein Placement in diesem Song hätt‘ ich ein paar Hunderttausend gekriegt

Badmómzjay – eine Liga für sich

Letztendlich hat es die Berlinerin nämlich schlicht und ergreifend nicht nötig, denn auch „Sterne unterm Dach“ zeigt, was für eine unfassbar fokussierte und vielseitige Künstlerin Badmómsjay ist. Die Art, wie sie mit ihrer Stimme spielt, ist König:innenklasse. Mal geht sie sehr tief mit ihrer Stimme, um ihren drückenden Flows noch zusätzlich Wumms zu verleihen. Mal wird sie wieder melodischer, wechselt den Flow und schafft so ein sehr spannendes Hörerlebnis. Fazit: Wir sind gespannt, was Badmómzjay mit ihrem Album in der deutschen Rapszene anrichten wird. 

Anzeige
×