DIFFUS

Tokio Hotel malen das Cover ihres neuen Albums „2001“

Tagged: Tokio Hotel

Tokio Hotel feierten im Jahr 2005 mit dem Song „Durch den Monsun“ ihren Durchbruch und wurden über Nacht zu Stars – in einer Dimension, die es danach in Deutschland so nicht wieder gab. Nun veröffentlichen Tokio Hotel ihr mittlerweile sechstes Studioalbum. Der Namen „2001“ wurde dabei in Anlehnung an das Gründungsjahr der Band gewählt.

Auf ihrem neuen Album wagt die Band einen Rückblick. Denn den Anfang nahm dieses, als Tokio Hotel im Frühjahr 2020 gemeinsam ins Studio gingen, um eine neue Version von „Durch den Monsun“ aufzunehmen. Statt ausschließlich rotziger Gitarren oder rein elektronischen Songs, liefern Tokio Hotel auf ihrem Album einen Genre-Clash. Bill Kaulitz sagt dazu: „Es ist wie eine Best-Of-Platte. Es ist ein sehr buntes Album geworden, sehr abwechslungsreich!“

Der kreative Kampf gegen die Uhr

Im Rahmen unseres Formats „Draw Your Cover“ haben wir Tokio Hotel die Aufgabe gestellt, ihr „2001“ Album-Cover mit Pinsel und Farbe zu malen – mit 15 Minuten Zeitlimit. Bill Kaulitz und Georg Listing erzählen während des Malens, wie sie sich im Kunstunterricht in der Schule geschlagen haben. Inmitten von „kleinen“ Stress-Anfällen erklärt Bill Kaulitz außerdem, dass er derjenige in der Band sei, der für die Gestaltung der Album-Artworks verantwortlich wäre. „Tokio Hotel war schon immer visuell. Alles was wir machen, hat auch immer ein Image dazu. Unsere Live-Shows sind auch immer sehr visuell. Wir wollen immer eine Show machen!“ Außerdem geben beide zu Protokoll: „Es ist mit Abstand das geilste Album, das wir je gemacht haben.“

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.