DIFFUS

Tokio Hotel sorgen für Rock-Einflüsse auf Badchieffs neuem Album

Posted in: News

Für eine wirklich außergewöhnliche Kollaboration haben sich jetzt Badchieff und Tokio Hotel zusammengetan und am Freitag ihre gemeinsame Single „SORRY NOT SORRY“ veröffentlicht. Der genreübergreifende Rap-Rock-Song tritt als ein weiterer Appetithappen aus Badchieffs bevorstehenden Debütalbum „CHIEFF LOVES YOU” in Erscheinung und ist die perfekte Überschneidung der zwei kaum unterschiedlicher sein könnenden Welten der beiden Acts.

Rock trifft Deutschrap, Los Angeles meets Gröbenzell

„SORRY NOT SORRY“ entsteht eigentlich schon Anfang des Jahres, als Badchieff sich mit Produzent Hobbes im Studio wiederfindet und an neuer Musik werkelt. Doch schnell ist klar, was der Demo-Version noch fehlt: „(…) wir wussten sofort, dass ein Rock-Feature drauf muss. Und für diese Vibes zwischen ‘Project X’ und abgedrehter Hausparty kamen für mich nur Tokio Hotel in Frage. Die Jungs sind für mich fuckin’ Legenden und jetzt habe ich einfach einen Song mit ihnen. Der Shit ist für mich geisteskrank!”, erklärt Badchieff. Mit der Zusammenarbeit erfüllt sich der 22-Jährige einen absoluten Kindheitstraum, denn Tokio Hotel gelten seit ihrem Durchbruch im Jahr 2005 mit „Durch den Monsun” als absolute Weltstars.

Anzeige

Badchieff x Tokio Hotel – SORRY NOT SORRY

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Bei einer gemeinsamen spontanen Session in Berlin festigen sich schließlich die Ideen zu „SORRY NOT SORRY“, den finalen Feinschliff erhält die Single aber erst im regen Austausch zwischen Los Angeles und Gröbenzell – Badchieffs Heimatort. Die Einflüsse der beiden unterschiedlichen Welten, die nicht nur geografischen ziemlich weit auseinanderliegen, fließen in „SORRY NOT SORRY“ nun sehr harmonisch zusammen und bilden eine eingängige Hymne auf den Hedonismus und das Leben. Ganz im Sinne „Rockstar4Life“ feiern Tokio Hotel und Badchieff den Moment der Euphorie und das Hier und Jetzt.