DIFFUS

TTCHIK, BLOND und Taby Pilgrim gegen Sexismus

Posted in: News

Für geballte Frauenpower sorgen The Toten Crackhuren im Kofferraum gemeinsam mit BLOND und Taby Pilgrim in ihrem neuen Song „Bau mir nen Schrank“. Die Sängerinnen drehen den Spieß des anhaltenden Sexismus gegen Frauen um und liefern einen unterhaltsamen Song, in denen sie die Männer in ihrem Umfeld in unbequeme Rollenbilder stecken – dieselben Rollen, denen Frauen immer noch tagtäglich unterliegen.

„Er schenkt mir Blumen, einfach so / Ist nicht mal fremd gegangen, was für’n Idiot / Er hat auch Frauen als Homies um sich / Das Opfer weiß sogar, wo die Klitoris ist“ – was sich amüsant anhört ist umgekehrt oft bittere Realität. Denn egal was man als Frau macht, man macht es ohnehin falsch: Zu prüde oder zu freizügig, zu offen oder nicht offen genug – viele nicht zu erfüllende Erwartungen, die durch die anhaltende Objektifizierung ständig auf Frauen einprasseln.

Anzeige

The Toten Crackhuren im Kofferraum feat. Taby Pilgrim und BLOND – Bau mir nen Schrank

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Auch im Musikvideo zu „Bau mir nen Schrank“ steht die Welt Kopf. In einem Ferienhaus mit Pool und allem was dazu gehört findet eine Party statt – in der definitiv die weiblichen Gäste das Sagen haben. Mit üblich aggressivem, aufgeregten Ton kommandieren die Sängerinnen ihre männlichen Gäste durch das Anwesen, machen Befehle und werfen nur so mit Klischees um sich. Auf die Spitze getriebener Sarkasmus, der den schmerzhaften, ernsten Kern der Sache nicht besser treffen könnte.

Und auch wenn eine Welt wie TTCHIK sie zeichnen, genauso falsch wäre, wie die aktuelle Benachteiligung von Frauen, sind es genau solche Messages und Vorbilder wie die Crackhuren, BLOND oder Taby Pilgrim, die auf die anhaltenden Misstände aufmerksam machen und mit ihrem lauten Kampf gegen Sexismus hoffentlich mit dafür sorgen, dass irgendwann ein Gleichgewicht herrschen kann.

Anzeige
×