DIFFUS

Videopremiere: Granada brechen in „Die Stodt“ die graue Tristesse auf

Posted in: FeaturesPremieren

Mit zwei Alben, vielen Konzerten und Festivalauftritten erwärmte Thomas Petritsch als Effi selbst an verregneten Tagen seine Zuhörer mit lockerem, englischsprachigem Indie-Pop. Als der Songwriter aus der Steiermark die Anfrage erhielt, Musik für den Film „Planet Ottakring“ zu produzieren, ergriff er die Chance, etwas Neues auszuprobieren. Er begann Songs in seiner Muttersprache zu schreiben. Und weil viel mehr Material dabei entstand als für den Film nötig, führte er diese vormalige Nebenbeschäftigung als Band namens weiter.

Im Jahr 2016 veröffentlichhte die Band ihr selbstbetiteltes Debütalbum und schrieb mit ihrem Indie-Pop und den Mundart-Texten voll von unterschwelligem Zynismus diverse Erfolgsgeschhichten: Die Albumcharts in ihrer Heimat wurden erorbert, auf die Songs kommen mittlerweile zusammengerechnet einige Millionen Streams, zwei Nominierungen beim österreichischen Amadeus Award folgten und neben einer Support-Tour für die Sportfreunden Stiller verkauften Granada zahlreiche eigene Konzerte aus.

Seht hier die Videopremiere von „Die Stodt“

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Am 22. Juni 2018 erscheint nun das zweite Album „Ge Bitte“, was auf Hochdeutsch übersetzt soviel bedeutet wie: „Ich bin nicht mit Ihrem Handeln und Denken einverstanden.“Mit dem Song „Die Stodt“ geben Granada bereits erste Einblicke – das sehenswerte Musikvideo unterstreicht den Song einmal mehr. Von der Band heißt es, dass der Clip von einer tristen, einförmigen Gesellschaft handelt, welche in einer toten Stadt ihren monotonen Alltag fristet. Grau in Grau gekleidete Stadtbewohner erinnert das Video ein wenig an „Momo und die grauen Herren“ – bis ein buntes Mädchen den Kreis aufbricht.

Anzeige

#VALUE!

Mit ihren neuen Songs bespielen Granada in diesem Jahr auch ausgiebig Festivals und Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz:

23.03.18 Zürich, M4Music Festival (CH)
09.05.18 Wien, Red Bull Music Festival (AT)
20.05.18 Herzberg, Pfingsrock (DE)
25.05.18 Kufstein, Kufstein Unlimited (AT)
26.05.18 Neustrelitz, Immergut Festival (DE)
09.06.18 Kaltenberg, Puls Open Air (DE)
24.06.18 Wien, Donauinselfest Fm4 Bühne (AT)
28.06.18 Nürnberg, St. Katharina Open Air (DE)
14.07.18 Regensburg, Festival (DE)
15.07.18 Würzburg, Fest am Stein (DE)
16.07.18 Passau, Eulenspiegel (DE)
20.07.18 Friedberg bei Augsburg, Südufer Festival (DE)
28.07.18 Chieming, Seewärts Festival (DE)
05.08.18 Weissenberg, Festival (DE)
09.08.18 Rothenburg ob der Tauber, Taubertal Open Air (DE)
17.8.18 Dornbach, Obstwiesenfestival (DE)
18.08.18 Hamburg, MS Dockville (DE)
01.09.18 Köln, C/O Pop (DE)

TOUR
19.11.2018 Zürich, Bogen F (CH)
20.11. 2018 Freiburg, Jazzhaus (DE)
21.11. 2018 Stuttgart, Club im Wizemann (DE)
22.11.2018 Wiesbaden, Kesselhaus (DE)
23.11.2018 Hannover, Lux (DE)
24.11.2018 Köln, Luxor (DE)
26.11.2018 Dresden, Groove Station (DE)
27.11.2018 Leipzig, Naumanns (DE)
28.11.2018 Hamburg, Nochtspeicher (DE)
29.11.2018 Berlin, Lido (DE)
01.12.218 Ingostadt, Festival (DE)
02.12.2018 Regensburg, Mälzerei (DE)
03.12.2018 Erlangen, E-Werk (DE)
04.12.2018 Augsburg, Neue Kantine (DE)
06.12.2018 Linz, Posthof (AT)
07.12.2018 Graz Orpheum (AT)
08.12.2018 Saalbach, Bergfestival (AT)
11.12. 2018 München, Muffathalle (DE)
12.12.2018 Salzburg, Rockhou

Anzeige
×